Komplexität

Vager Begriff aus der Wein­spra­che. Er beschreibt die aro­ma­ti­sche und geschmack­li­che Viel­fäl­tig­keit eines Weins. Dazu gehö­ren z. B. die Aro­men­tie­fe, der Facet­ten­reich­tum der Frucht, das Spiel von Süße und Säu­re. Das Gegen­teil von Kom­ple­xi­tät ist Ein­di­men­sio­na­li­tät.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Partner

Unser Newsletter