Kaiserstuhl

Vul­ka­ni­sches Fels­mas­siv, das sich west­lich von Frei­burg aus der Rhein­ebe­ne erhebt. Die 4500 ha Reb­flä­chen an sei­nen Hän­gen gehö­ren zum deut­schen Wein­an­bau­ge­biet Baden. Der Kai­ser­stuhl ist eine der wärms­ten Zonen Deutsch­lands, in der über­wie­gend Bur­gun­dersor­ten ange­baut wer­den. Ins­be­son­de­re der Spät­bur­gun­der bringt auf den vul­ka­ni­schen Böden mit Löss- und Lehmauf­la­ge Wei­ne her­vor, die zu den bes­ten Deutsch­lands gehö­ren. Ber­cher, Dr. Heger, Karl-Heinz Joh­ner, Franz Kel­ler und Sal­wey sind die bekann­tes­ten Reprä­sen­tan­ten die­ses Weins. Auch der Grau­bur­gun­der ergibt vol­le, stof­fi­ge Wei­ne mit vie­len Nuan­cen. Dane­ben wer­den Müller-Thurgau und Sil­va­ner ange­baut. Der Rest ver­teilt sich auf Reb­sor­ten wie Mus­ka­tel­ler, Gewürz­tra­mi­ner, Ries­ling, Ker­ner, Weiß­herbst, Rulän­der, Scheu­re­be und Char­don­nay.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Partner

Unser Newsletter