Goumenissa

Stadt in Nord­grie­chen­land und make­do­ni­sches Her­kunfts­ge­biet (OPAP) mit einer Reb­flä­che von nur ca. 150 ha, in dem v. a. tro­cke­ne Rot­wei­ne pro­du­ziert wer­den. Sie erin­nern an die Wei­ne aus dem benach­bar­ten Naous­sa-Gebiet und sind eben­falls aus der Xino­mav­ro-Trau­be gekel­tert, manch­mal zusam­men mit Nego­s­ka (Negos­ca). In der Regel sind sie leich­ter, bis­wei­len aber noch ras­si­ger und cha­rak­ter­vol­ler als jene. Bekann­ter Erzeu­ger ist Bou­ta­ri.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben