Frühburgunder

Früh­rei­fe, aber dick­scha­li­ge Reb­sor­te, die für eine Muta­ti­on des Spät­bur­gun­ders gehal­ten wird. In gerin­gen Men­gen ist sie in Deutsch­lands Rot­wein­an­bau­ge­bie­ten zu fin­den. Trotz ihrer Farb­schwä­che kann sie teil­wei­se her­vor­ra­gen­de Qua­li­tä­ten erge­ben. In Frank­reich heißt sie Pinot Made­lei­ne.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben