Frostschutz

Maß­nah­men der Win­zer im Win­ter, um ihre Reben vor Frost zu schüt­zen. Dazu wer­den z. B. Gas­hei­zer oder Petro­le­um­lam­pen in den Reb­gas­sen auf­ge­stellt. Bis­wei­len wer­den auch alte Gum­mi­rei­fen ange­zün­det, um Wär­me zu erzeu­gen. In Anbau­ge­bie­ten, die noto­risch von Frös­ten heim­ge­sucht wer­den, wer­den hohe Ven­ti­la­to­ren auf­ge­stellt, die die Luft bewe­gen und so Frost­schä­den ver­hin­dern. Auch das kurz­fris­ti­ge Bereg­nen der Reb­an­la­gen kann Frost­schä­den ver­hin­dern. Dabei gefriert das Was­ser zu Eis, unter dem die Knos­pen geschützt sind.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben