Favorita

In klei­nen Men­gen im Pie­mont, v. a. im Roero, anzu­tref­fen­de Weiß­wein­trau­be, aus der ein ein­fa­cher Wein mit obs­ti­gen Aro­men und nied­ri­ger Säu­re erzeugt wird. Sie wird als ein Mutant der Ver­men­ti­no ange­se­hen und hat frü­her auch als Tafel­trau­be Bedeu­tung erlangt.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben