Est! Est!! Est!!! Di Montefiascone

Ita­lie­ni­scher Weiß­wein aus einem klei­nen Anbau­ge­biet um den Bolsena-See nörd­lich von Rom, der wegen sei­nes eigen­tüm­li­chen Namens einen gro­ßen Bekannt­heits­grad besitzt. Er wird aus Treb­bia­no Tos­ca­no (ört­lich Pro­ca­ni­co genannt), Mal­va­sia Bian­ca und Ros­set­to (Treb­bia­no Gial­lo) erzeugt und ist ein blas­ser, leich­ter Wein mit Aro­men von Apfel, Heu und Blü­ten­tee. Der größ­te Teil der Pro­duk­ti­on besteht aus stan­dar­di­sier­ter Mas­sen­wa­re, die zu Dum­ping­prei­sen ange­bo­ten wird. Der Name des Weins wird auf eine mit­tel­al­ter­li­che Bege­ben­heit zurück­ge­führt. Dabei soll ein deut­scher Mon­si­gno­re namens Johan­nes Fug­ger auf dem Weg nach Rom zur Krö­nung Karls V. sei­nen Die­ner Mar­tin vor­aus­ge­schickt haben, um Gast­häu­ser aus­zu­kund­schaf­ten, in denen guter Wein aus­ge­schenkt wird. In Mon­te­fi­as­co­ne soll die­ser drei­mal das Wort »Est« an die Tür einer Oste­ria geschrie­ben haben, weil ihm der Wein so gut mun­de­te. Tat­säch­lich aber taucht der Name erst­mals im 19. Jahr­hun­dert auf.

Partner

Unser Newsletter