Donauland

Öster­rei­chi­sches Wein­an­bau­ge­biet an der mitt­le­ren Donau (2800 ha), das von Klos­ter­neu­burg bei Wien über Tulln bis nach Straß reicht. Berühm­te Wein­or­te sind Mail­berg und Groß­rie­den­thal (Eis­wei­ne) sowie die am Wagram lie­gen­den Wein­dör­fer Eng­a­brunn, Feu­ers­brunn, Fels, Engel­manns­brunn und Kirch­dorf. An dem lang gezo­ge­nen, zur Donau abfal­len­den, war­men Süd­hang wach­sen kräf­ti­ge, pfeff­ri­ge Grü­ne Velt­li­ner, wür­zi­ge Rote Velt­li­ner und gehalt­vol­le Wei­ßer Bur­gun­der. In den letz­ten Jah­ren wird am Wagram auch ver­mehrt Rot­wein ange­baut (Zwei­gelt, Pinot Noir). Ein gro­ßer Teil der Wein­pro­duk­ti­on aus dem Donau­land ist jedoch von recht beschei­de­ner Qua­li­tät. Bekann­tes­te und bes­te Erzeu­ger sind Bern­hard Ott und Wein­berg­hof Fritsch.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben