Dindarella

Nord­ita­lie­ni­sche Rot­wein­trau­be, die sich wegen ihres fei­nen Dufts und des leicht aro­ma­ti­schen Geschmacks zuneh­men­der Beliebt­heit bei Win­zern erfreut. Sie hat gro­ße Trau­ben mit rela­tiv klei­nen, blau-violetten Bee­ren und ist Bestand­teil der DOCs Val­po­li­cel­la (wo sie auch zum Appas­si­men­to ver­wen­det wird), Gar­da und Valda­di­ge (Etsch­tha­ler). Jün­ge­re For­schungs­ar­bei­ten haben her­aus­ge­fun­den, dass sie mit der Sor­te Pel­a­ra (Quai­ara) iden­tisch ist.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben