Diabetikerwein

Durch­ge­go­re­ner Wein, der bei max. 20 Gramm ver­gär­ba­rem Zucker höchs­tens 4 Gramm Glu­ko­se ent­hal­ten darf. Außer­dem darf er max. 150 Mil­li­gramm gesam­te schwef­li­ge Säu­re und höchs­tens 40 Mil­li­gramm freie schwef­li­ge Säu­re auf­wei­sen sowie einen maxi­ma­len Alko­hol­ge­halt von 12 Vol. %. Die­se Rege­lung bezieht Schaum­wei­ne mit ein. Aus­nah­me ist der Maxi­mal­wert der gesam­ten schwef­li­gen Säu­re (185 Mil­li­gramm) bei Dia­be­ti­ker­sekt, der als öno­lo­gi­sche Not­wen­dig­keit gilt (da Sekt­grund­wei­ne im Nor­mal­fall bereits zwi­schen 50 und 80 Mil­li­gramm gebun­de­ne schwef­li­ge Säu­re ent­hal­ten, bevor sie ver­sek­tet wer­den). Eini­ge Ver­brau­cher ori­en­tie­ren sich auch am Kalo­ri­en­ge­halt des Getränks: 1 Liter Dia­be­ti­ker­wein ent­spricht ca. 700 Kilo­ka­lo­ri­en (kcal) bzw. 3000 Kilo­joule (kJ).

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben