Dekantieren

Umgie­ßen eines Weins, meist eines Rot­weins, in eine Karaf­fe. Das Dekan­tie­ren erfolgt aus zwei Grün­den. Einer­seits wer­den alte Rot­wei­ne dekan­tiert, um sie vom Depot (dem Trub bzw. den Abla­ge­run­gen, die sich im Lau­fe der Rei­fung gebil­det haben) zu befrei­en, damit die­ses nicht mit ins Glas gelangt. Ande­rer­seits dekan­tiert man jun­ge, ver­schlos­se­ne, tan­nin­rei­che Rot­wei­ne, um sie zu belüf­ten und sie dadurch genieß­ba­rer zu machen. Sol­che Wei­ne öff­nen und run­den sich durch den ver­hält­nis­mä­ßig star­ken Sauer­stoff­kon­takt. Auch man­che Weiß­wei­ne gewin­nen durch ein Belüf­ten in der Karaf­fe und ent­wi­ckeln dadurch die Viel­falt ihrer Aro­men (Wein ser­vie­ren und genie­ßen).

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben