Csongrád

Wein­an­bau­ge­biet rund um die gleich­na­mi­ge Stadt in der unga­ri­schen Tief­ebe­ne (Alf­öl­di) am Unter­lauf der Tis­za (Theiß) (ca. 2800 ha). Cson­grád ist eine sehr war­me und nie­der­schlags­ar­me Regi­on, mit ebe­nen, san­di­gen Böden, die säu­re­ar­me, bou­quetrei­che Welsch­ries­lin­ge und Ries­lin­ge sowie herb-aromatische Rot­wei­ne aus Kadar­ka, Kék­fran­kos (Blau­frän­kisch), Caber­net Franc und Zwei­gelt her­vor­brin­gen. Die tra­di­tio­nel­len Sor­ten Kövid­in­ka (Stein­schil­ler), Ezer­jó (Tau­send­gut) und Izsáki (Ischa­ker) sind nur noch von loka­ler Bedeu­tung.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben