Cryo-Mazeration

Etwas unschar­fer Aus­druck für eine kur­ze Mai­sche­gä­rung bei Weiß­wei­nen, die auch Kalt­ver­gä­rung genannt wird. Bei der Cryo-Mazeration wer­den die wei­ßen Trau­ben nach dem Abbee­ren gemah­len und 6 bis 24 Stun­den bei nied­ri­gen Tem­pe­ra­tu­ren auf den Scha­len ste­hen gelas­sen, sodass der Most nicht angä­ren kann. Wäh­rend die­ser Zeit gehen Farb­pig­men­te und Phe­no­le in den Most über, die den spä­te­ren Wein geschmack­lich anrei­chern.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben