Corvinone

Im Val­po­li­cel­la weit ver­brei­te­te rote Reb­sor­te mit gro­ßen Trau­ben und eben­sol­chen Bee­ren, die wür­zi­ge, aber tan­nin­ar­me Wei­ne ergibt und lan­ge Zeit für eine Unter­art der Cor­vina Vero­ne­se gehal­ten wur­de. Tat­säch­lich ist sie eine eigen­stän­di­ge Sor­te und wur­de 1993 in den Kata­log der in Ita­li­en zum Anbau emp­foh­le­nen Reb­sor­ten auf­ge­nom­men.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben