Classic

Seit dem Jahr­gang 2000 in Deutsch­land mög­li­ches Signet für Wei­ne geho­be­ner Qua­li­tät, die aus einer für das jewei­li­ge Anbau­ge­biet typi­schen Reb­sor­te erzeugt wer­den und in der tro­cke­nen Geschmacks­rich­tung aus­ge­baut sind. Das bedeu­tet: Der Rest­zu­ckergehalt darf dop­pelt so hoch wie die Säu­re sein, jedoch 15 Gramm pro Liter nicht über­schrei­ten. Der natür­li­che Alko­hol­ge­halt muss 1 Vol. % höher lie­gen als der Min­dest­al­ko­hol­ge­halt der ver­gleich­ba­ren Prä­di­kats­stu­fe (meist Kabi­nett).

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben