Clairet

frz., ehe­mals gebräuch­li­che Bezeich­nung für den damals übli­chen hell­ro­ten Bor­deaux. Im Bor­de­lais hat sich eine klei­ne Pro­duk­ti­on (ca. 25 000 hl / Jahr) die­ser dun­kel­far­bi­gen Roséwei­ne mit eige­ner Appel­la­ti­on (AOC Bor­deaux Clai­ret) erhal­ten. Heu­te wer­den in Frank­reich man­che hel­len Rot­wei­ne oder Rosés, oft nach Sai­gnée-Ver­fah­ren her­ge­stellt, so bezeich­net.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben