Chiroubles

Klei­nes fran­zö­si­sches Beau­jo­laisCru-Gebiet im süd­li­chen Bur­gund, in dem sehr duf­ti­ge und frucht­be­ton­te Rot­wei­ne mit fei­nem Kir­scharo­ma gekel­tert wer­den, die als die Beaujolais-typischsten der ins­ge­samt zehn Cru-Zonen gel­ten. Die Gamay-Traube (eigent­lich: Gamay Noir à Jus Blanc) bringt hier ihre aus­drucks­volls­ten Ergeb­nis­se. Mit einer Höhe zwi­schen 250 und 450 Meter ist die 370 ha gro­ße Appel­la­ti­on der am höchs­ten gele­ge­ne Beaujolais-Cru. Ein Chi­rou­bles soll­te jung getrun­ken wer­den.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben