Chinon

Fran­zö­si­sche Stadt und gleich­na­mi­ge Appel­la­ti­on in der Tou­rai­ne an der Loire mit etwa 2000 ha Reb­flä­che an bei­den Ufern der Vien­ne. Die Rot­wei­ne sind nahe­zu rein­sor­tig aus der Bre­ton gewon­nen (so heißt hier die Caber­net Franc-Trau­be). Max. 10 Pro­zent Caber­net Sau­vi­gnon-Anteil ist erlaubt. Die Wei­ne sind frucht­be­tont, sehr aro­ma­tisch, aber mit einer ange­neh­men Säu­re und mit fei­nen Tan­ninen aus­ge­stat­tet. Je nach Jahr­gang ent­wi­ckeln sie sich zehn Jah­re und län­ger. Die weni­gen Rosés (etwa 5 Pro­zent) wer­den aus Caber­net Franc, die Weiß­wei­ne (1 Pro­zent) aus Che­nin Blanc gewon­nen. Zu den guten Erzeu­gern gehö­ren Phil­ip­pe Alliet, Ber­nard Baudry, Couly-Dutheuil, Charles Joguet.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben