Charlemagne

Fran­zö­si­sche Grand Cru-Lage in Aloxe-Corton an der Côte de Beau­ne im Bur­gund (ein Teil gehört zur Gemein­de Pernand-Vergelesses), in der nur Weiß­wei­ne aus Char­don­nay-Trau­ben her­ge­stellt wer­den dür­fen. Aller­dings lie­gen seit den 1980er Jah­ren kei­ne Mel­dun­gen mehr über Erträ­ge unter die­ser Bezeich­nung vor. Die Wei­ne kom­men meist als Corton-Charlemagne in den Han­del und gehö­ren zu den körper- und alko­hol­reichs­ten, lang­le­bigs­ten Weiß­wei­nen der Welt. Per Gesetz sind ca. 63 ha Anbau­flä­che aus­ge­wie­sen. Bekann­te Erzeu­ger sind Bon­ne­au du Mar­t­ray, Coche-Dury.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben