Castelão

In den Küs­ten­re­gio­nen und im Bin­nen­land Süd­por­tu­gals kul­ti­vier­te, viel­sei­ti­ge Rot­wein­trau­be, die spät aus­reift und dun­kel­ro­te bis vio­lett­far­be­ne, flei­schi­ge Rot­wei­ne mit kräf­ti­gen Gerb­stof­fen und ausdrucks- vol­len Bee­ren­aro­men her­vor­bringt. Die­se ver­fü­gen über ein sehr gutes Rei­fe­po­ten­zi­al, sodass die Trau­be die Basis­sor­te für vie­le Gar­ra­fei­ras ist. Die Cas­telão heißt auch Cas­telão Fran­cês, in Riba­te­jo und Pal­me­la heißt sie Peri­qui­ta, in man­chen Tei­len des Riba­te­jo nennt man sie João de San­t­a­rém oder San­t­a­rém.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben