Cannonau

Rot­wein­sor­te (auch Can­no­nao), die auf Sar­di­ni­en weit ver­brei­tet ist und meist schwe­re, alko­hol­rei­che Wei­ne von hel­ler, gra­nat­ro­ter Far­be her­vor­bringt. Teil­wei­se wer­den die Cannonau-Trauben im Frei­en getrock­net und zu einem süßen Des­sert­wein ver­ar­bei­tet. Im Ver­schnitt mit Caber­net Sau­vi­gnon und ande­ren Sor­ten sind in den letz­ten Jah­ren auch eini­ge hoch­klas­si­ge Wei­ne auf den Markt gekom­men. Die Sor­te ist mit der spa­ni­schen Gar­nacha (bzw. mit der fran­zö­si­schen Gren­ache) iden­tisch, hat jedoch eine ande­re Cha­rak­te­ris­tik ent­wi­ckelt. Gene­ti­sche Ver­bin­dun­gen gibt es zu der in der Tos­ka­na gele­gent­lich anzu­tref­fen­den Ali­can­te, die als Kom­ple­men­tär­trau­be in eini­gen Rot­wei­nen auf­taucht.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben