Cabardès

West­lichs­te Appel­la­ti­on im Langue­doc in Süd­frank­reich, die seit 1999 den AOC-Sta­tus führt. Die Anbau­zo­ne liegt ober­halb der Fes­tungs­stadt Car­cas­son­ne am Fuß der Mon­ta­gne Noir. Die Wein­ber­ge erstre­cken sich bis auf eine Höhe von 350 Meter ü. d. M. In den nied­ri­ge­ren Zonen (ca.100Meter ü. d. M.) fin­det man Kalk­kie­sel mit guter Wär­me­spei­che­rung. In den höhe­ren Lagen domi­nie­ren zuneh­mend Gra­nit, dann Schie­fer und Gneis. Kli­ma­tisch ver­bin­den sich auf den ca. 550 ha Reb­land Mittelmeer- und Atlan­tik­ein­flüs­se. Auch im Reben­spie­gel schlägt die Appel­la­ti­on eine Brü­cke zwi­schen den Regio­nen Ber­ge­rac / Bor­deau­xund­Midi. Die roten AOC-Weine set­zen sich aus mind. 40 Pro­zent Mer­lot, Caber­net Sau­vi­gnon, Caber­net Franc und eben­falls mind. 40 Pro­zent medi­ter­ra­nen Reben (Syrah und Gren­ache) zusam­men. Der Rest darf aus Cot, Fer Ser­va­dou und/ oder Cin­sault bestehen. Neben aus­ge­wo­ge­nen, kom­ple­xen und aro­ma­rei­chen Rot­wei­nen (90 Pro­zent) wird in klei­nem Umfang (10 Pro­zent) ein herzhaft-würziger Rosé produziert.DerDurchschnittsertrag liegt bei 50 hl / ha. Mit dem Anschluss an die AOC-Statuten haben sich die Win­zer dazu ver­pflich­tet, mög­lichst nur Erzeu­ger­ab­fül­lun­gen zu ver­kau­fen (der­zeit bereits 90 Pro­zent). Damit soll das Enga­ge­ment der Win­zer geför­dert und die Qua­li­tät der Cabardès-Weine gewähr­leis­tet wer­den. Gute Erzeu­ger sind z. B. Cabrol,Pennautier, Ven­tenac / Mau­rel.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben