Bergerac

Fran­zö­si­sche Stadt und gleich­na­mi­ges Wein­an­bau­ge­biet (ca. 12 000 ha) öst­lich an Bor­deaux angren­zend, das Rot­wei­ne, Rosés und Weiß­wei­ne (tro­cken, lieb­lich und edel­süß) pro­du­ziert. Es erstreckt sich zu bei­den Sei­ten der Dordo­gne über 93 Gemein­den. Wäh­rend das rech­te Ufer aus Kies-, Sand- und Schwemm­land­terr­ras­sen besteht, ist das lin­ke Ufer hüge­lig mit Kalk­bö­den. Ins- gesamt sind etwa 80 Pro­zent der Böden stark kalk­hal­tig. Das Reb­sor­ten­pro­gramm ori­en­tiert sich an Bor­deaux und umfasst haupt­säch­lich sie­ben klas­si­sche Reb­sor­ten: Caber­net Sau­vi­gnon und Caber­net Franc, Mer­lot und Mal­bec (Cot) bei den roten sowie Sémil­lon, Sau­vi­gnon Blanc und Mus­ca­del­le bei den wei­ßen Sor­ten. In Ber­ge­rac gibt es kei­ne Vins de Pays (Land­wei­ne) und Vins de Table (Tafel­wei­ne), alle Reb­flä­chen sind als AOC aus­ge­wie­sen. 13 Appel­la­tio­nen gehö­ren zum Gebiet, dar­un­ter die Haupt­ap­pel­la­ti­on Ber­ge­rac mit rund 8000 ha. Die Rot­wei­ne wer­den als AOC Ber­ge­rac ver­kauft, die Wei­ßen (ca. ein Vier­tel der Pro­duk­ti­on) kom­men als AOC Ber­ge­rac Sec, die Rosés als AOC Ber­ge­rac Rosé in den Han­del. Rote Ber­ge­r­acs sind Cuvées und kom­men oft leicht, rund und über­schwäng­lich fruch­tig daher. Man­che, v.a. im Eichen­fass aus­ge­bau­te Wei­ne aber sind kon­zen­triert und kräf­tig, mit mar­kan­ter Tan­ninstruk­tur und benö­ti­gen eini­ge Jah­re Rei­fung. Ber­ge­rac Rosé ist meist tro­cken, fruch­tig und kör­per­reich. Je nach Boden­qua­li­tät und Cuvée-Zusammensetzung sind die wei­ßen Ber­ge­rac Sec sehr ver­schie­den. Die über­wie­gen­de Anzahl der Wei­ne hat einen hohen Sau­vi­gnon-Anteil und erweist sich als sehr fruch­tig und mit ange­neh­mer Fri­sche. Auf höhe­rem Qua­li­täts­ni­veau bewe­gen sich die Wei­ne der Appel­la­tio­nen Côtes de Ber­ge­rac (Rot­wein) und Côtes de Ber­ge­rac Moël­leux (Weiß­wein), die auf­grund ihrer stär­ke­ren Kon­zen­tra­ti­on und Halt­bar­keit sehr beliebt sind. Aus­nah­me­wei­ne sind die hoch­in­ten­si­ven, roten Péchar­mants (AOC), die sehr rar sind. Die Appel­la­tio­nen Mon­ba­zil­lac, Ros­set­te und Saus­signac lie­fern edel­sü­ße bzw. lieb­li­che Tra­di­ti­ons­weiß­wei­ne, wäh­rend Mon­tra­vel tro­cke­ne Wei­ße und Rote sowie lieb­li­che bis süße Weiß­wei­ne (Côtes de Mon­tra­vel und Haut-Montravel) erzeugt. Emp­feh­lens­wer­te Erzeu­ger sind Cala­b­re, Court-Les-Mûts, Grin­ou, Jau­ber­tie, Mira­ge du Jon­cal, Moulin Cares­se, Moulin des Dames, Panis­se­au, Tire­gand, Tour des Gend­res.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben