Bacillus Thuringiensis

Bio­lo­gi­sches Prä­pa­rat zur Bekämp­fung von Schad­in­sek­ten, im Gegen­satz zum Insek­ti­zid. Bacil­lus thu­rin­gi­en­sis (Bt) ist ein Spo­ren bil­den­des, aero­bes Boden­bak­te­ri­um, das für ver­schie­de­ne Insek­ten toxi­sche Pro­te­in­kris­tal­le ent­hält. Es muss von den Lar­ven gefres­sen wer­den, damit die Bakterien- Dau­er­spo­ren und die Kris­tal­le in deren Darm frei­ge­setzt wer­den und zur töd­li­chen Wir­kung kom­men. Die ver­schie­de­nen Stäm­me bil­den paraspo­ra­le, kris­tal­li­ne Ein­schlüs­se, aus denen im Ver­dau­ungs­trakt der Insek­ten Pro­te­ine, die so genann­ten d-Endotoxine, frei­ge­setzt wer­den: gro­ße Pro­to­xi­ne, die durch insek­ten­ei­ge­ne Darm-Proteasen (Enzy­me) akti­viert wer­den. Die akti­ven Toxi­ne inter­agie­ren mit den Darm­epi­thel­zel­len der Insek­ten, füh­ren zur Zell­auf­lö­sung und zum Tod der Tie­re. Der­zeit ver­füg­ba­re Mit­tel wir­ken v.a. gegen Raupen-, Mücken- und Käfer­lar­ven, sind aber auch gegen Schmet­ter­lings­rau­pen, Trau­ben­wick­ler, Rhom­ben­span­ner, Frost­span­ner und Spring­wurm­wick­ler wirkungsvoll.