Aramon

Extrem ertrag­rei­che (bis zu 250 hl / ha) fran­zö­si­sche rote Mas­sen­wein­trau­be, die vor der Reblaus-Krise im gesam­ten Mit­tel­meer­raum, v. a. im Langue­doc, Rouss­il­lon und im gesam­ten Dépar­te­ment Hérault ange­baut wur­de. Im süd­fran­zö­si­schen Qua­li­täts­wein­bau kommt sie aller­dings nicht vor. Im 19. Jahr­hun­dert wur­den aus ihr leich­te, blas­se und geschmacks­ar­me Rot­wei­ne (Tafel­wei­ne) erzeugt.