Ansonica

1. Wei­ße Reb­sor­te, die haupt­säch­lich in der süd­li­chen Marem­ma (Tos­ka­na) und auf Elba ange­baut wird. Sie ist mit der sizi­lia­ni­schen Sor­te Inzo­lia iden­tisch und ergibt ein­fa­che, mäßig fruch­ti­ge Wei­ne, die jung getrun­ken wer­den. Die Merk­ma­le der Anso­ni­ca sind eine gro­ße Trau­be, mit­tel­gro­ße Bee­ren mit stroh­gel­ber bis amber­gel­ber Far­be sowie eine dün­ne Bee­ren­haut. Die Sor­te wird in der ers­ten Sep­tem­ber­hälf­te gele­sen. 2. DOC-Wein aus der Pro­vinz Gros­se­to, der als Anso­ni­ca Cos­ta dell’Argentario auf den Markt kommt.