Almansa

Spa­ni­sches Anbau­ge­biet (DO) mit 7500 ha ein­ge­tra­ge­ner Reb­flä­che nörd­lich von Jumil­la und Yec­la, in der levan­ti­ni­schen Hoch­ebe­ne auf einer Höhe von ca. 700 Meter ü. d. M. gele­gen. Die Wei­ne wer­den haupt­säch­lich als Fass­wei­ne aus der Gar­nacha Tin­to­r­e­ra ver­kauft, einer Fär­ber­trau­be für den Ver­schnitt (Ver­schnei­den). Neben die­ser Flut min­der­wer­ti­ger Wei­ne gibt es auch gute Rot­wei­ne aus Cen­ci­bel (Tem­pranil­lo) und Monast­rell, z. B. von Bode­gas Pique­ras.

Partner

Anzeige

Anzeige

Unser Newsletter