Alluvium

Schwemm­land, das aus Sand, Kies, Geröll oder gro­bem Stein bestehen kann und von Bächen oder Flüs­sen ange­tra­gen wur­de. Wegen der Drai­na­ge gilt die­ses Schwemm­land als gutes Reb­land. Typi­sche allu­vio­na­le Böden fin­det man in den Anbau­ge­bie­ten Château-neuf-du-Pape, Médoc und Fri­aul (Gra­ve del Friu­li).

Partner

Anzeige

Anzeige

Unser Newsletter