Abbeermaschine

Rotie­ren­des Schlag­werk mit zahl­rei­chen, um eine Ach­se ange­ord­ne­ten Klöp­peln, die die frisch gele­se­nen Bee­ren von den Stie­len (Rap­pen, Käm­men) tren­nen; Vor­gang, der der Gärung (alko­ho­li­sche Gärung) vor­ge­schal­tet ist. Da die gro­ßen Bee­ren in den meis­ten Fäl­len durch die Ein­wir­kung des Schlag­werks auf­plat­zen, müs­sen sie hin­ter­her, wie bei roten Trau­ben sonst üblich, nicht mehr gemah­len wer­den, damit der Saft aus­läuft. Klei­ne Bee­ren blei­ben jedoch oft intakt und müs­sen, damit sie auf­plat­zen, durch eine Trau­ben­müh­le lau­fen, bevor sie in den Gär­tank kom­men. Wei­ße Trau­ben gehen nach dem Abbee­ren sofort in die Pres­se.

Partner

Anzeige

Anzeige

Unser Newsletter