Weinlese Spanien 2011

Spa­ni­en ver­mel­det einen durch­wach­se­nen Wein­jahr­gang 2011. Das Früh­jahr war von hohen Nie­der­schlä­gen und ent­spre­chend viel Mehl­tau­be­fall cha­rak­te­ri­siert. Im Som­mer herrsch­ten Hit­ze und Tro­cken­heit, was in eini­gen Gebie­ten zu einer vor­ge­zo­ge­nen Lese führ­te. Die Gesamt­men­ge liegt etwas nied­ri­ger als im lang­jäh­ri­gen Durch­schnitt, berich­tet die in Düs­sel­dorf ansäs­si­ge Spa­ni­sche Han­dels­kam­mer in einem Pres­se­bul­le­tin. Die Qua­li­tät des Lese­guts vari­iert von Anbau­ge­biet zu Anbau­ge­biet, ist jedoch all­ge­mein durch hohe Öchs­le­wer­te gekenn­zeich­ne.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Partner

Anzeige

Anzeige

Unser Newsletter