Weingeschenke – richtig gewählt & richtig versendet

Anzeige
Wer Wein schenkt, liegt bei Genießern fast immer richtig. Allerdings muss der Wein zum Beschenkten passen. Und die Verpackung muss auch stimmen. Mit ihr können Schenker ihre Kreativität unter Beweis stellen.

Erhält man Ein­la­dun­gen, so gehört es zum guten Beneh­men, dass man als Gast ein klei­nes Geschenk für den Gast­ge­ber mit­bringt. Schließ­lich hat die­ser oft kei­ne Kos­ten und Mühen gespart, um uns ein schö­nes Abend­essen oder eine tol­le Fei­er­lich­keit zu bie­ten. Eine Ges­te der Dank­bar­keit ist da ange­mes­sen.

Weingeschenke unkreativ? Mitnichten!

Jeder Gast weiß, dass eine Fla­sche Wein immer eine gute Idee ist. Aller­dings stellt ein Wein­ge­schenk nicht nur bei Ein­la­dun­gen eine gute Mög­lich­keit dar, einer Per­son Auf­merk­sam­keit zu schen­ken. Ein sol­ches Geschenk eig­net sich auch wun­der­bar, um Fami­li­en­mit­glie­dern oder Freun­den eine klei­ne Freu­de an Ehren­ta­gen zu machen. Böse Zun­gen behaup­ten, dass dies eine unkrea­ti­ve Idee ist. Doch die­sem Kli­schee kann man ganz ein­fach aus­wei­chen. Wie Ihnen dies gelingt und wie Sie Wein rich­tig an Ihre Liebs­ten ver­sen­den, ver­ra­ten wir im fol­gen­den Arti­kel.

Zunächst gilt es das Vor­ur­teil zu wider­le­gen. Wein ist nicht gleich Wein. Sie wis­sen viel­leicht am bes­ten, wel­che Eigen­schaf­ten der Beschenk­te bei einem guten Trop­fen Wein erwar­tet. Und soll­ten Sie die per­sön­li­chen Vor­lie­ben des Emp­fän­gers nicht ken­nen, so kön­nen Sie sich auch mit Grund­in­for­ma­tio­nen wie rot oder weiß, tro­cken oder lieb­lich im Fach­han­del bera­ten las­sen.

Der Wein muss zum Essen passen

Eine wei­te­re Idee, das Geschenk pas­send auf den Gast­ge­ber ein­zu­stim­men, ist die Ori­en­tie­rung am Menü, wel­ches einem bei dem Zusam­men­tref­fen ange­bo­ten wird. Soll­ten Sie die­ses nicht ken­nen, kön­nen Sie es indi­rekt erfra­gen. Die­se Infor­ma­ti­on ist für Wein­ken­ner im Fach­han­del ein hilf­rei­cher Fil­ter.

Doch falls Sie nicht nur den Geschmack indi­vi­dua­li­sie­ren möch­ten, son­dern auch wei­te­re Eigen­schaf­ten abge­stimmt wer­den sol­len, ist das Her­kunfts­land eine schö­ne und krea­ti­ve Idee, um den Gast­ge­ber ein­zu­be­zie­hen. Hat die­ser zum Bei­spiel eine beson­de­re Bezie­hung zu Frank­reich, so kann ein fran­zö­si­scher Wein mit einer klei­nen Anmer­kung in einer bei­gefüg­ten Kar­te eine net­te Ges­te sein. Oder Sie wis­sen von einem bevor­ste­hen­den Urlaub in die Tos­ka­na? Ein Wein aus dem Gebiet kann als Ein­stim­mung auf die Rei­se gese­hen wer­den.

Weingeschenke kann man auch versenden

Der Wein kann aller­dings auch hin­sicht­lich sei­ner Funk­ti­on zu einem indi­vi­du­el­len Geschenk wer­den. Für Per­so­nen, denen Sie einen Wein zusen­den, um Ihnen an einem beson­de­ren Tag eine Freu­de zu machen, kann mit dem Wein eine Art Gut­schein über­mit­telt wer­den. Ver­spre­chen Sie dem Emp­fän­ger in einer bei­gefüg­ten Kar­te, dass Sie Ihn bald mal wie­der besu­chen möch­ten und sich auf net­te Gesprä­che bei einem Glas Wein freu­en. Das birgt nicht nur Poten­zi­al zur Freu­de über die Auf­merk­sam­keit am Tag selbst, son­dern auch zur Vor­freu­de auf das bevor­ste­hen­de Zusam­men­tref­fen.

Auf die richtige Verpackung kommt es an

Doch vie­len Leu­ten graut es vor dem Ver­sand von Wein­fla­schen, gel­ten Sie doch als zer­brech­lich. Dies stimmt, wenn sie den Wein schutz­los in einem Kar­ton ver­sen­den. Mit spe­zia­li­sier­ten Geträn­ke­ver­pa­ckun­gen vom Exper­ten ist die Sicher­heit vor Beschä­di­gun­gen jedoch gewährt und nicht die Ver­pa­ckung, son­dern der Beschenk­te pro­fi­tiert vom Inhalt der Fla­sche. Das Gewicht und die Ten­denz zur Brü­chig­keit die­ses Geschen­kes wer­den durch Fla­schen­hül­sen und Fla­schen­kar­tons opti­mal aus­ge­gli­chen und Sie müs­sen sich kei­ne Sor­gen um Trans­port­pro­ble­me machen.

Bewei­sen Sie bösen Zun­gen, dass die Klas­sik eines Wein­ge­schen­kes längst noch nicht aus­ge­dient hat und ver­sen­den Sie die aus­ge­wähl­ten Wein­fla­schen sicher an Ihre Liebs­ten.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben