Report Portugal

Vinho Verde: leicht, prickelnd, süßlich – ist das alles?

Vinho Verde gibt es als Weiß-, Rosé- und Rotwein
Fruchtig, frisch und gut gekühlt – so stellt man sich den idealen Sommerwein vor. Wer ihn jetzt schon trinken möchte, sollte mal zu einem Vinho Verde greifen – allerdings zum richtigen. Claudia Kühle war in Portugal und hat eine spektakulär schöne Landschaft vorgefunden – aber nur wenige interessante Weine.

Fruch­tig, frisch und gut gekühlt – so stellt man sich den idea­len Som­mer­wein vor. Wer ihn jetzt schon trin­ken möch­te, soll­te mal zu einem Vin­ho Ver­de grei­fen – aller­dings zum rich­ti­gen. Clau­dia Küh­le war in Por­tu­gal und hat eine spek­ta­ku­lär schö­ne Land­schaft vor­ge­fun­den – aber nur weni­ge inter­es­san­te Wei­ne.

Landschaft der Vinho Verde Region in PortugalZu Gast in Por­tu­gals größ­tem D.O.C-Anbaugebiet, der Vin­ho Ver­de Regi­on im äußers­ten Nord­wes­ten des Lan­des. Die Begeis­te­rung ist groß: atem­be­rau­bend schö­ne Land­schaf­ten, lie­be­voll restau­rier­te Quin­tas, eine vor­züg­li­che Küche und begeis­ter­te Win­zer, die für einen herz­li­chen Emp­fang sor­gen. Die ein­zi­ge Ent­täu­schung ist der Vin­ho Ver­de: harm­lo­se, mit Koh­len­säu­re auf­ge­pepp­te Wei­ne, gut gekühlt, aber limonadig-süß und ziem­lich belang­los.

Lei­der kei­ne ein­ma­li­ge Erfah­rung auf der Rei­se, zu der die regio­na­le Wein­bau­kom­mis­si­on Comis­são de Viti­cul­tu­ra da Região dos Vin­hos Ver­des, kurz: C.V.R.V.V.,  eine Hand­voll Jour­na­lis­ten ein­ge­la­den hat­te.  Die Kom­mis­si­on ist dafür zustän­dig, die Pro­duk­ti­on und die Ver­mark­tung der Vin­hos Ver­des zu über­wa­chen  und dafür zu sor­gen, dass die Sti­lis­tik erhal­ten bleibt: als unkom­pli­zier­ter Leicht­wein, der jung und gut gekühlt getrun­ken wird und so erfri­schend wirkt wie eine Atlan­tik­bri­se im hei­ßen por­tu­gie­si­schen Som­mer.

Exportschlager für Portugals Weinwirtschaft

Vinho Verde gibt es als Weiß-, Rosé- und RotweinDie­se Eigen­schaf­ten haben den Vin­ho Ver­de zu einem Export­schla­ger für Por­tu­gals Wein­wirt­schaft gemacht. Mar­ken­wei­ne wie Casal Gar­cia, Gatão, Gaze­la und Casal Men­des sind in der gan­zen Welt weit ver­brei­tet. Wer kei­nen anspruchs­vol­len Wein, son­dern etwas Unkom­pli­zier­tes für die hei­ße Jah­res­zeit sucht, liegt mit einem die­ser Vin­hos Ver­des mög­li­cher­wei­se rich­tig. Die Wei­ne sind süf­fig, kos­ten wenig und machen kei­nen dicken Kopf. Aller­dings muss man wis­sen, dass sie von einer Schor­le nicht weit ent­fernt sind.

Auch in den Rega­len deut­scher Super­märk­te sind die­se Vin­hos Ver­des zu fin­den. Sie kos­ten unter fünf Euro und wer­den als natür­li­che, authen­ti­sche Pro­duk­te des por­tu­gie­si­schen Wein­baus gefei­ert. Authen­tisch? Natür­lich? Ein Fei­gen­blatt! Nach dem Mot­to „pri­ckeln­de Fri­sche bei fruch­ti­ger Süße“ wird auf die malo­lak­ti­sche Gärung, die den Vin­hos Ver­des einst auf natür­li­che Wei­se ihr Pri­ckeln ver­lie­hen hat, ver­zich­tet – um die Säu­re sprit­zi­ger zu hal­ten.

Kommentar

Antwort schreiben

Anzeige

Veranstaltungen

« Juni 2018 » loading...
MDMDFSS
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
14
20
21
22
23
24
25
26
1
Mi 27

Leipziger Weinfest

27. Juni - 1. Juli
Fr 29
Fr 29
Fr 29

Weinfest in Senheim

29. Juni - 2. Juli

Anzeige