Vergleich der besten Schaumweine

© Pixabay
Champagner ist immer noch der festlichste aller Weine. Aber welchen Champagner soll man wählen? Ein kleiner Leitfaden.

Die Cham­pa­gne ist ein gro­ßes Wein­an­bau­ge­biet im Nor­den Frank­reichs. Es umfasst über 33 000 Hekt­ar Reb­flä­che – ein Drit­tel der gesam­ten Wein­ber­ge in Deutsch­land. Cham­pa­gner dür­fen sich nur sol­che Wei­ne nen­nen, deren Trau­ben in die­sem Anbau­ge­biet gewach­sen sind. Es gibt 347 Cham­pa­gner­kel­le­rei­en, deren jede fünf oder mehr ver­schie­de­ne Cham­pa­gner­ty­pen pro­du­ziert – von der ultra­tro­cke­nen bis zur lieb­li­chen Geschmack­rich­tung, von kurz gela­ger­ten bis zu lan­ge gela­ger­ten Cham­pa­gnern. Dazu kom­men Tau­sen­de von Win­zern, die einen eige­nen, indi­vi­du­el­len Cham­pa­gner erzeu­gen. Die Zahl der schäu­men­den Wei­ne, die sich Cham­pa­gner nen­nen dür­fen, ist also rie­sen­groß. Bekannt sind nur paar Dut­zend Mar­ken­cham­pa­gner, die Ein­gang in die Rega­le der Wein- und Deli­ka­tes­sen­hand­lun­gen gefun­den haben,.

Champagner kauft man nicht an der Tanke, sondern beim Fachhändler

Im Unter­schied zu vie­len Sek­ten wer­den Cham­pa­gner immer mit­tels Fla­schen­gä­rung erzeugt. Auch die Trau­ben­sor­ten, die ver­wen­det wer­den, sind genau vor­ge­schrie­ben. Wel­cher Cham­pa­gner der bes­te ist, lässt sich objek­tiv nicht sagen. Jedes Cham­pa­gner­haus hat sei­nen eige­nen Stil. Immer aber sind Cham­pa­gner Luxus­pro­duk­te, die man nicht nur selbst genie­ßen, son­dern auch gut ver­schen­ken kann.  Cham­pa­gner zu kau­fen ist in Zei­ten des Online­han­dels leicht, auch für Men­schen, die nicht die gro­ßen Ken­ner sind. Aller­dings soll­te man Cham­pa­gner nicht beim Gemü­se­händ­ler oder an der Tan­ke, son­dern immer beim Fach­händ­ler kau­fen – auch online. Er hat das größ­te Ange­bot. Er garan­tiert, dass die Fla­schen rich­tig gela­gert wur­den. Auf sei­ne Infor­ma­tio­nen ist Ver­lass. Und er bie­tet vie­le Mar­ken­cham­pa­gner auch in Geschenk­ver­pa­ckun­gen an, was die Wer­tig­keit des Pro­duk­tes noch erhöht.Moët & Chan­don Brut Impé­ri­al

Moët & Chandon Brut Impérial

Schaum­wei­ne von Moët & Chan­don sind bei vie­len Lieb­ha­bern von Cham­pa­gner sehr gefragt. Sie zeich­nen sich durch eine fruch­ti­ge Note und ein beson­ders inten­si­ves Aro­ma aus. Beim Kauf eines Moët & Chan­don  Cham­pa­gners erhält der Kun­de eine Geschenk­ver­pa­ckung dazu. Obwohl der Cham­pa­gner eine her­vor­ra­gen­de Qua­li­tät auf­weist, ist der Preis die­ses luxu­riö­sen Pro­duk­tes ver­gleichs­wei­se güns­tig.

Pommery Brut Rosé

Pom­me­ry Brut Rosé war­tet mit fei­nen Himbeer-, Johannisbeeren- und Wald­bee­ren­aro­ma auf und hat ein für Champagner-Verhältnisse gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Hin und wie­der kommt er noch mit sat­ten Rabat­ten auf den Markt. Auch zu die­sem Cham­pa­gner ist eine wun­der­schö­ne Geschenk­ver­pa­ckung erhält­lich. Beson­ders bei weib­li­chen Champagner-Freundinnen ist er sehr beliebt.


Veuve Clicquot Brut Yellow Label

Yel­low Label ist eine der bekann­tes­ten Cham­pa­gner­mar­ken über­haupt. Benannt wur­de der Cham­pa­gner nach dem oran­ge­far­be­nen Eti­kett. Er ist ein klas­si­scher Brut-Champagner: fruch­tig, mine­ra­lisch und immer sehr har­mo­nisch. Ide­al als Geschenk, weil Veuve Cli­quot unter Ken­nern einen her­vor­ra­gen­den Ruf geniesst. Die Wit­we Cli­quot leb­te vor 200 Jah­ren und war unter ande­rem des­halb berühmt, weil sie ein Loch in ihren Küchen­tisch sägen liess, in das sie ihren Cham­pa­gner kopf­über stell­te. So konn­te das Hefe­de­pot in den Fla­schen­hals rut­schen – Vor­aus­set­zung für das „Ent­he­fen“ eines Cham­pa­gners (fach­lich Degor­gie­ren genannt) nach der Lage­rung im Kel­ler.

Taittinger Brut Reserve

Taittin­gers Brut ver­wöhnt die Zun­ge des Genies­sers mit feins­ten Aro­men von Pfir­sich und Apri­ko­sen, dazu ein Hauch Vanil­le und Brio­che. Die­ser Cham­pa­gner ist ein her­vor­ra­gen­der Ape­ri­tif, kann aber auch zum Essen getrun­ken wer­den, etwa zu Mee­res­früch­ten, Aus­tern oder Lach­startar. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist aus­ge­spro­chen gut.

 

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Partner

Unser Newsletter