Vandalismus im Weinberg: Reben des Weingut Breitenbach zerstört

Vandalismus im Weinberg: Reben des Weingut Breitenbach zerstört
(© Weingut Breitenbach)

Am Diens­tag­mit­tag (18.08.) ent­deck­ten die Mit­ar­bei­ter des Wein­gut Brei­ten­bach aus Frei-Laubersheim in der Nähe von Bad Kreuz­nach beim Laub schnei­den einen enor­men Scha­den in ihrem Wein­berg. Wie das Online Maga­zin “Boost your City” berich­tet, wur­den 320(!) Reben im Wein­berg ober­halb der Wur­zel durch­trennt, knapp 11 1/2 von 16 Rei­hen wur­den damit mut­wil­lig zer­stört – und das so kurz vor der Lese.

Es wird ca. drei Jah­re dau­ern, bis in den besag­ten Rei­hen wie­der Trau­ben geern­tet wer­den kön­nen. Alle Reben müs­sen neu gesetzt wer­den und das bedeu­tet viel Arbeit für das Wein­gut bis der betrof­fe­ne Hang wie­der den gewohn­ten Ertrag bringt. Laut “Boost your City” ist der Win­zer rat­los ob eines mög­li­chen Täters, schließt aber einen Mit­be­wer­ber aus, obwohl die­se geziel­te Form des Van­da­lis­mus natür­lich mas­siv geschäfts­schä­di­gend ist.

Anzei­ge wur­de erstat­tet, Zeu­gen wer­den gesucht und der Fall von der Poli­zei unter­sucht. Hin­wei­se jeg­li­cher Art wer­den auf­ge­nom­men von der Poli­zei­in­spek­ti­on Bad Kreunz­nach unter der Tele­fon­num­mer 0671-8811101 oder per Email an pibadkreuznach@polizei.rlp.de.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben