Unter zehn Euro – Cuttaway Hill Chardonnay

Etikett Cuttaway Hill Chardonnay
Der Spruch 'Anything But Chardonnay (kurz ABC)' ist ja weltweit in aller Munde, keine Traube polarisiert so sehr, wie die Chardonnay Traube. Und wer die überreifen Weißen aus den extrem heißen und sonnenverwöhnten Landesteilen Australiens kennt, der teilt diese Einschätzung sofort.

Doch jetzt kommt eine neue Serie an Char­don­nays vom fünf­ten Kon­ti­nent und selbst die eng­li­sche Wein­kri­ti­ke­rin Jan­cis Robin­son schrieb in einem Bei­trag: “Hoor­ay for Aus­tra­li­an Char­don­nay!” Sie tes­te­te 50 Char­don­nays auf der Lon­do­ner ‘Wine Aus­tra­lia World Class’ – 40 die­ser Char­don­nays stamm­ten aus Aus­tra­li­en, 10 waren nicht aus Down Under.

Sie ver­gab die vier Top-Plätze an aus­tra­li­sche Char­don­nays mit dem Kom­men­tar: ‘a fasci­na­ting expe­ri­ence’. Wer Jan­cis Robin­son kennt, der weiß sehr wohl, dass das ein ech­tes Lob bedeu­tet. Die vier Char­don­nays kamen aus allen Tei­len Aus­tra­li­ens: der Morning­ton Pen­in­su­la, dem Mar­ga­ret River und South Aus­tra­lia.

Einer unse­rer Favo­ri­ten unter 10 €: der 2008 Cut­ta­way Hill Esta­te Char­don­nay aus den Sou­thern High­lands, Gold-prämiert bei diver­sen Wein­shows in Aus­tra­li­en und in Deutsch­land – zu die­sem Preis ein ech­tes Trink­ver­gnü­gen.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben