Unser Weinkeller soll schöner werden

Bottles of red wine on a wooden shelf
Die Lagerung von Wein stellt hohe Anforderungen an einen Keller. Aber der Keller muss nicht nur ein Aufbewahrungsort für Flaschen sein. Er kann auch schön gestaltet werden.

Wer Platz in sei­nem Haus hat, muss sei­nen Wein nicht gleich trin­ken, son­dern kann ihn lagern. Aller­dings eig­net sich nicht jeder Raum zur Wein­la­ge­rung. Es müs­sen bestimm­te Vor­aus­set­zun­gen erfüllt sein, damit der Wein die Lager­zeit unbe­scha­det über­steht. Mehr noch: sich in der Fla­sche ver­fei­nert.

Die optimalen Bedingungen schaffen

Kel­ler­räu­me bie­ten opti­ma­le Bedin­gun­gen für die Lage­rung von Wein, da sie meist kühl sind. Wein liebt näm­lich kei­ne Tem­pe­ra­tu­ren, wie sie in geheiz­ten Zim­mern anzu­tref­fen sind. Vor allem liebt er kei­ne gros­sen Tem­pe­ra­tur­sprün­ge – guter Wein jeden­falls nicht – wie zum Bei­spiel der sexy Land­wein aus Por­tu­gal oder ein Ries­ling aus Deutsch­land. Dabei ist es ziem­lich egal, ob die Kel­ler­tem­pe­ra­tur 16°C oder 8°C beträgt. Haupt­sa­che sie ändert sich nicht gross­ar­tig im Lau­fe des Jah­res. Das gilt für Weiß- eben­so wie für Rot­wei­ne.

Notfalls eine Klimaanlage einbauen

Aber es soll­ten auch noch ein paar ande­re Kri­te­ri­en erfüllt sein, wenn der Wein bei der Lage­rung kei­nen Scha­den neh­men soll. So soll­te der Kel­ler abge­dun­kelt sein. Er soll­te eine Luft­feuch­tig­keit von etwa 70 Pro­zent auf­wei­sen. Bei einem natur­küh­len Alt­bau­kel­ler sind die­se Vor­aus­set­zun­gen leich­ter zu erfül­len als bei einem Neu­bau­kel­ler, durch den Hei­zungs­roh­re lau­fen. Doch auch da sind die Vor­aus­set­zun­gen für eine sach­ge­rech­te Lage­rung ohne gros­se Inves­ti­tio­nen zu erfül­len, eben­so wie bei einem Wohn­raum, der zur Lager­stät­te für Wein umfunk­tio­niert wird. Es braucht dafür nur eine Kli­ma­an­la­ge.

Wein optimal lagern

Sind die idea­len Bedin­gun­gen für den Wein geschaf­fen, geht es um die rich­ti­ge Lage­rung der Fla­schen selbst. Wein­re­ga­le sind bei OBI, Bau­haus oder ande­ren Bau­märk­ten bezie­hungs­wei­se im Inter­net erhält­lich. Wenn gros­se Men­gen Wein auf­be­wahrt wer­den sol­len, kön­nen die Wein­re­ga­le mit­ein­an­der ver­bun­den wer­den. Aller­dings soll­te der Kel­ler nicht zu voll­ge­stellt sein. Es muß genü­gend Platz vor­han­den sein, um sich frei zu bewe­gen und einen guten Zugriff auf die Fla­schen zu haben. Wich­tig ist, dass die Fla­schen hori­zon­tal gela­gert wer­den.

Dekorative Ausstattungsideen

Übri­gens muß der Wein­kel­ler kein see­len­lo­ser Stau­raum sein. Ist aus­rei­chend Platz vor­han­den, kön­nen Deko-Elemente und Wein­mö­bel ein pas­sen­des Ambi­en­te schaf­fen. Hoch­wer­ti­ge Sta­tu­en aus Bron­ze aus dem Inter­net sind eine krea­ti­ve Mög­lich­keit zur Gestal­tung. Bron­ze bie­tet sich auf­grund der Mate­ri­al­be­schaf­fen­heit an, dau­er­haft in einem Wein­kel­ler zu ste­hen. Die Bron­ze­sta­tu­en sehen auch nach lan­ger Zeit noch so schön aus wie am ers­ten Tag. Dane­ben kön­nen auch Bil­der an den Wän­den für ein stim­mungs­vol­les Ambi­en­te sor­gen.

Zum Ver­wei­len im Wein­kel­ler laden spe­zi­el­le Wein­mö­bel ein: ein Bistro­tisch oder ein Degus­ta­ti­ons­tisch sind in jedem Wein­kel­ler ein ech­ter Hin­gu­cker. Ist der Kel­ler groß genug, bie­tet sich sogar Platz für einen Bar­ho­cker und einen Steh­tisch, an dem der Wein rich­tig geöff­net wird.

Die schö­ne Deko­ra­ti­on und die Wein­mö­bel wer­den mit der idea­len Beleuch­tung ins rech­te Licht gerückt. Für hohe Wein­re­ga­le sind LED-Leuchten ide­al. Sie ver­brau­chen wenig Ener­gie und tau­chen Ihre Wein­fla­schen in ein magi­sches Licht. Auch mit Hän­ge­leuch­ten aus Wein­fla­schen oder Wand­lam­pen wird der Wein per­fekt in Sze­ne gesetzt.

 

people Der Artikel beinhaltet Werbung.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben