Tomatin: unabhängige deutsche Abfüller unterwegs in den schottischen Highlands

Ein 21yo Jack Wiebers Whisky World aus der Castle Collection mit 56,7%, abgefüllt 1999, und eine 18yo Originalabfüllung für Finest Whisky - Uwe's Choice mit 58,3% aus dem Jahr 2008 stehen uns heute im Glas zur Verfügung.

Ein 21yo Jack Wie­bers Whis­ky World aus der Cast­le Collec­tion mit 56,7%, abge­füllt 1999, und eine 18yo Ori­gi­nal­ab­fül­lung für Finest Whis­ky – Uwe’s Choice mit 58,3% aus dem Jahr 2008 ste­hen uns heu­te im Glas zur Ver­fü­gung.


Tasting Notes


Tomatin 21y 77-99 JWWW Castle Collection Series 2 126btl – 56.7%
86

Far­be: Stroh­gelb
Nase: Leicht ste­chend zu Beginn. Aro­men von Vanil­le, Zitro­ne und grü­nem Frucht­gum­mi stei­gen im Glas empor. Zart wür­zig und mit Noten von feuch­tem Heu und grü­nen Apfel­scha­len.
Geschmack: Salzig-fetter Start auf Basis von Holun­der­bee­ren, Kräu­tern, jun­gem Holz, Min­ze, Euka­lyp­tus und sal­zi­ger Zitro­ne.
Finish: Recht lang – etwas hol­zig wer­dend. Altes Eichen­holz mit sal­zi­ger Wür­ze, süßen Honiga­ro­men und Bie­nen­wa­ben. Trocken-herb aus­klin­gend. Holunder- und Kakao­no­ten blei­ben lan­ge auf der Zun­ge lie­gen.
86 Punk­te (Nase: 86 / Geschmack: 87 / Finish: 85)


Tomatin 18y 90-08 OA for FW Uwe's Choice Nr.1 1st Refill Bourbon #16351 173btl – 58.3%Tomatin 18y 90-08 OA for FW Uwe’s Choice Nr.1 1st Refill Bourbon #16351 173btl – 58.3%
89

Far­be: Son­nen­licht
Nase: Sehr cre­mig zu Beginn mit mil­den Aro­men von Ber­ga­mot­te, Zitro­nen­jo­ghurt, Sah­ne, But­ter, Frisch­kä­se und ein wenig Wür­ze. Flüs­si­ger Honig mit Vanil­le­eis – ohne jeg­li­che ste­chen­den Spit­zen.
Geschmack: Sehr dün­ner Kör­per (wider­er­war­tend zur Nase), jedoch mit sofor­ti­ger Schär­fe aus Zitro­ne, Cayenne­pfef­fer, Chi­li­scho­ten, ultra-salzigen, grü­nen Noten und her­ben Kräu­tern star­tend. Ein Korb vol­ler „Fisherman’s Fri­end“- Fri­sche brei­tet sich am Gau­men aus und stemmt sich gegen sah­ni­ge Kara­mell­no­ten. Holz kommt hin­zu und wir­belt die jetzt mitt­ler­wei­le süße Fri­sche auf.
Finish: Lang – frisch und scharf mit her­bem Holz und Gar­ten­kräu­tern. Auch gegen Ende immer noch sehr sal­zig. Gefühl­te Minu­ten spä­ter ver­ab­schie­det sich dann der Malt mit Vanille- und Zitro­nen­eis­aro­men.
89 Punk­te (Nase: 91 / Geschmack: 88 / Finish: 87)


Über den Autor

Udo Kay­p­in­ger, Jahr­gang 1974, ver­hei­ra­tet, eine Toch­ter, lebt seit sei­ner Kind­heit im tra­di­ti­ons­rei­chen Wein­an­bau­ge­biet Ayl an der Saar und kennt die bes­ten Riesling-Weine der Welt.
Nach dem Stu­di­um für Bau­in­ge­nieur­we­sen arbei­tet er als Bau­in­ge­nieur in Bit­burg, wo “Bit­te ein Bit” erfolg­reich gebraut wird.
Aber der gute Wein und das gut gebrau­te Bier wer­den 2005 von dem ers­ten Sin­gle Malt abge­löst. Der Start­schuss für die Fas­zi­na­ti­on Whis­ky ist gesetzt und wur­de in den letz­ten Jah­ren mit meh­re­ren Schottland-Reisen und vie­len hun­dert Whisky-Verköstigungen wei­ter fort­ge­führt.
Eine Begeis­te­rung und Fas­zi­na­ti­on die mit einer spe­zi­el­len Vor­lie­be zur klei­nen Insel Islay an der West­küs­te Schott­lands zur Pas­si­on wur­de.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben