Report Deutschland Pfalz

Starke Thermik in der Südpfalz, Teil I

Jens Priewe hat sich im Winter in die Südpfalz begeben. Dort hat er eine Handvoll junger, leidenschaftlicher, aber unbekannter Winzer getroffen. Kann es sein, dass man gute und sehr gute Weine erzeugt, ohne dass Deutschland es merkt? Antwort: ja. Ein Besuch bei Stefan Martin, Johannes Jülg und Christian Brendel.

Früh­ling in der Pfalz kann wun­der­bar sein. Aber die Win­ter sind depri­mie­rend. Licht­los, nass, trist, unge­müt­lich. Die Land­schaft ist grau. Der Him­mel hängt tief. Die Dör­fer sind men­schen­leer. Noch nicht ein­mal rich­tig kalt ist es. Und die Stim­mung? Die ist über­ra­schend gut ange­sichts der äuße­ren Bedin­gun­gen. Pfäl­zer nei­gen nicht zur Schwer­mut. Zumin­dest nicht die Süd­pfäl­zer Win­zer. Sie sehen, auch wenn es noch so grau­en­haft win­tert, schon den Aus­bruch ihrer Reben vor ihrem inne­ren Auge, spü­ren die kom­men­de Wär­me, füh­len unter ihren Wat­te­ja­cken den bevor­ste­hen­den Som­mer, träu­men von rei­fen, kna­cki­gen Trau­ben, von einem wun­der­ba­ren Wein­jahr­gang, mit dem sie Deutsch­land end­lich mal zei­gen, dass es gro­ßes Kino ist, was zwi­schen Land­au und dem Elsass gespielt wird. Teil­wei­se jeden­falls. Von den sie­ben Win­zern aus der Süd­pfalz, die ich im Janu­ar besucht hat­te, haben alle in die Kame­ra gelacht, obwohl ich sie dar­um gebe­ten habe, auch im Gesicht den nöti­gen Ernst zum Aus­druck zu brin­gen, der für Win­zer, die gute Wei­ne erzeu­gen, nun ein­mal uner­läss­lich ist. Sie waren alle jung, sind wesent­lich bes­ser aus­ge­bil­det als ihre Eltern und brin­gen eine Lei­den­schaft mit, die manch älte­rem Kol­le­gen in der berühm­te­ren Mit­tel­haar­dt, also der Nord­pfalz, abhan­den gekom­men ist.

An den Preisen arbeiten sie alle

Soviel vor­weg: In der Süd­pfalz ist es, obwohl der Name das Gegen­teil sug­ge­riert, im Durch­schnitt küh­ler als an der Mit­tel­haar­dt. Das liegt dar­an, dass die Wein­ber­ge in der Süd­pfalz höher lie­gen. Der Ries­ling hat in dort nicht die her­aus­ra­gen­de Stel­lung wie in Ung­s­tein, Kall­stadt, Wachen­heim, Forst, Dei­des­heim, Gim­mel­din­gen und den ande­ren pres­ti­ge­rei­chen Wein­dör­fern wei­ter nörd­lich. Auf den kalk­hal­ti­gen Löss- und Lehm­bö­den bringt der Weiß­bur­gun­der genau­so gute Ergeb­nis­se, manch­mal sogar bes­se­re. Erst recht der Spät­bur­gun­der: Er erreicht in der Süd­pfalz Qua­li­tä­ten, wie es sie an der Mit­tel­haar­dt gar nicht gibt. Das Pro­blem ist, dass es in der Süd­pfalz nur weni­ge Wein­gü­ter gibt, die demons­trie­ren, was das Anbau­ge­biet leis­ten kann. Natio­na­le Bekannt­heit genie­ßen eigent­lich nur Reb­holz, Wehr­heim und Fried­rich Becker. Weit weni­ger bekannt sind Sie­g­rist, Boris Kranz, Bern­hard Koch, Theo Min­ges, Peter Sie­ner, Her­bert Mess­mer, Hans-Erich Dausch, Gies-Düppel, Bern­hart und meh­re­re Dut­zend ande­re, obwohl sie her­vor­ra­gen­de Wei­ne erzeu­gen. Nur ver­ein­zelt kom­men sie über regio­na­le Bekannt­heit hin­aus. Die sie­ben Win­zer, die ich besucht habe, sind eigent­lich nur lokal bekannt. Aber ihre Wei­ne ver­dien­ten es, stär­ker wahr­ge­nom­men zu wer­den. Zwi­schen Sylt und Bad Rei­chen­hall könn­ten sie über­all die Wein­kar­ten geho­be­ner Restau­rants schmü­cken – zumin­dest ihre bes­ten Wei­ne. Ihre Prei­se sind aller­dings so nied­rig, dass der erfah­re­ne Wein­trin­ker von ihnen nichts Gutes erwar­tet. Das ist ein Nach­teil. Aber dar­an arbei­ten alle sie­ben Win­zer.

Hier jetzt der ers­te Teil mei­ner win­ter­li­chen Wein­rei­se, der mich zu den Wein­gü­tern Mar­tins­hof, Jülg und Bren­del führ­te. Der zwei­te Teil kommt in den nächs­ten zwei Wochen. In ihm schil­de­re ich mei­ne Erleb­nis­se bei Roth­mei­er, Dengler-Seyler, Klaus Mey­er und Thors­ten Krie­ger.


Wein­gut Mar­tins­hof, Stein­feld
Wein­gut Jülg, Schweigen-Rechtenbach
Wein­gut Klaus Bren­del, Pleisweiler-Oberhofen


Kommentar

  • …kann ich nur bestä­ti­gen, Grau­er Bur­gun­der und Spät­bur­gun­der sind mei­ne Favo­ri­ten! Tol­ler Wein, super Preis 🙂

Antwort schreiben

Anzeige

Veranstaltungen

« Juni 2018 » loading...
MDMDFSS
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
14
20
21
22
23
24
25
26
1
Mi 27

Leipziger Weinfest

27. Juni - 1. Juli
Fr 29
Fr 29
Fr 29

Weinfest in Senheim

29. Juni - 2. Juli

Anzeige