Sonoma County: Pioniere in Sachen Nachhaltigkeit

© California WineInstitute
Sonoma County, nördlich von San Francisco hat sich dem Thema Nachhaltigkeit verpflichtet wie kaum eine andere Region in Kalifornien. Jossi Loibl berichtet.

Das Sono­ma Coun­ty, die Küs­ten­re­gi­on  nörd­lich von San Fran­cis­co ist bekannt für sei­ne hohe Wein­qua­li­tät – und für die Bedin­gun­gen unter denen die Wein ent­ste­hen. Die Regi­on hat sich dem The­ma Nach­hal­tig­keit ver­pflich­tet wie kaum eine ande­re.

„In fünf Jah­ren wol­len wir die gesam­te Wein­er­zeu­gung in Sono­ma auf nach­hal­ti­ge Bewirt­schaf­tung umge­stellt haben“ – als Karis­sa Kru­se, Prä­si­den­tin der Sono­ma Coun­ty Wine­gro­wers, die­ses Ziel im Jahr 2014 aus­gab, wur­de ihr Mut bewun­dert, aber sie wur­de auch belä­chelt.

© Cali­for­nia Win­e­In­sti­tu­te

„Die Wein­bau­ern und Win­zer in unse­rer Regi­on sind schon seit Lan­gem Vor­rei­ter bei der Ent­wick­lung und Umset­zung nach­hal­ti­ger Ver­fah­ren im Wein­berg, im Wein­kel­ler und bei der Füh­rung ihrer Betrie­be“, sag­te sie vol­ler Über­zeu­gung und der Erfolg gab ihr recht, 2019 waren 99 Pro­zent der rund 24000 Hekt­ar Reb­land im Sono­ma Coun­ty ent­spre­chend zer­ti­fi­ziert.

Die Scho­nung von Böden, klu­ger Umgang mit der knap­pen Res­sour­ce Was­ser und die Her­stel­lung von Bio­di­ver­si­tät in den Wein­ber­gen sind nur eine Säu­le, auf denen die Zer­ti­fi­zie­rung mit dem SCSW-Label (Sono­ma Coun­ty Sustainab­le Wine­gro­wing) steht. Eine wei­te­re ist der Umgang mit Res­sour­cen bei der Ver­ar­bei­tung der Trau­ben und dar­über hin­aus. Vie­le Wein­gü­ter arbei­ten bei­spiels­wei­se mit Solar­ener­gie auf einen CO2-neutralen Fuß­ab­druck hin.

Die Stone Edge Farm senk­te ihren CO2-Footprint sogar unter null; unter ande­rem in dem durch Elek­tro­ly­se gewon­ne­ner Was­ser­stoff gespei­chert und nach Bedarf Strom erzeugt wird. Das Wein­gut ist ein Partner- und For­schungs­be­trieb gleich meh­re­rer renom­mier­ter Uni­ver­si­tä­ten. „Bewah­rung ist nicht nur eine Art und Wei­se zu leben, es ist die ein­zi­ge Art und Wei­se”, sagt Stone Edge Farm-Eigentümer Mac McQuown

„Con­ser­va­ti­on is not just a way of life. It is the only way”.

Mac McQuown (Stone Edge Farm)

Jen­seits umwelt­freund­li­cher Tech­nik beinhal­tet Nach­hal­tig­keit im kali­for­ni­schen Kon­text auch den Umgang mit den Men­schen, die die Reben pfle­gen und den Wein erzeu­gen. Bil­dung, Arbeits­si­cher­heit, erschwing­li­cher Wohn­raum für Mit­ar­bei­ter ste­hen auf der Agen­da – gera­de in den USA kei­ne Selbst­ver­ständ­lich­kei­ten.

Das Sono­ma Coun­ty hat eine gro­ße Tra­di­ti­on in der Pro­duk­ti­on hoch­wer­ti­ger Lebens­mit­tel; Obst­an­bau und Vieh­wirt­schaft sind über­wie­gend bio­lo­gisch zer­ti­fi­ziert, die Regi­on ist ein belieb­tes Rei­se­ziel für Men­schen, die den bewuss­ten Genuss suchen. Beim Wein wer­den sie bei 550 Betrie­ben fün­dig, die Reben in 18 Sub­zo­nen mit höchst unter­schied­li­chen  Ter­ro­irs bewirt­schaf­ten. Aus der Nähe zur Pazi­fik­küs­te resul­tie­ren gemä­ßig­te Tem­pe­ra­tu­ren. Wei­ne aus Bur­gun­der­sor­ten genie­ßen beson­ders hohes Anse­hen.

Sonoma County: Ausgewählte Weine

2018 Sono­ma Coast Char­don­nay, Cli­ne Cel­lars

Ele­gan­ter Cool-Climate Char­don­nay, zum Teil im Holz, zum Teil in Edel­stahl ver­go­ren und anschlie­ßend in fran­zö­si­schen Bar­ri­ques gereift. Die Holz­no­te hält sich höchst dezent im Hin­ter­grund und lässt Raum für fei­ne kom­ple­xe Frucht und mine­ra­li­sche Noten. Viel­sei­ti­ger Beglei­ter zu vege­ta­ri­schen Gerich­ten, Fisch und hel­lem Fleisch.

Bezug: Um 25 Euro im Paket bei  www.weinexoten.com.de

2016 Rus­si­an River Val­ley Char­don­nay, Paul Hobbs

In der Küh­le der Nacht von Hand geern­tet wur­den die gan­zen Trau­ben gepresst, der Most spon­tan mit den wein­berg­sei­ge­nen Hefen ver­go­ren. Fast noch jugend­lich im Auf­tritt, das Holz (50 Pro­zent neue Bar­ri­ques) ist fein inte­griert, Kom­ple­xer, kraft­vol­ler und zugleich ele­gan­ter Wein, viel­sei­ti­ger Essens­be­glei­ter; der Win­zer emp­fiehlt Jakobs­mu­scheln in jeg­li­chen Zube­rei­tungs­ar­ten.

Bezug: 64,99 Euro bei www.weinbaule.de

2017 Vintner’s Reser­ve Pinot Noir, Kendall Jack­son

Aus Trau­ben Von küh­len, küs­ten­na­hen Wein­ber­gen in Mon­te­rey und San­ta Bar­ba­ra Coun­ty gekel­tert. In der Nase rote Frucht, dazu erdi­ge, mine­ra­li­sche und wür­zi­ge Noten. Inten­siv und kraft­voll am Gau­men, ohne dabei über­la­den zu wir­ken. Zu rotem Fleisch und vege­ta­ri­schen Gerich­ten mit Käse.

Bezug: 23,95 Euro bei www.belvini.de

2016 Savoy Ander­son Val­ley Pinot Noir, Radio-Coteau

Der Savoy im Ander­son Val­ley gilt als einer der bes­ten Wein­ber­ge für Pinot Noir und Char­don­nay in Nord­ka­li­for­ni­en. Er wird nicht künst­lich bewäs­sert, die Wei­ne sind cha­rak­ter­stark und rar und haben eine Son­der­stel­lung. Der Savoy Pinot Noir von Radio-Coteau ist ein Wein, der den Wein­freund gehö­rig  her­aus­for­dert. Er öff­net sich erst mit ordent­lich Luft, zeigt dann eine küh­le kom­ple­xe Aro­ma­tik, eine gera­de­zu aris­to­kra­ti­sche Anspra­che mit Seh­nig­keit, Ele­ganz und einem lan­gen Nach­hall.

Bezug: 64 Euro bei www.weinhalle.de

Über den Autor

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben