Weinkenner-Newsletter vom 19.01.2012

Lie­be Wein­freun­de,

letz­te Woche war ich bei Bürklin-Wolf in der Pfalz, einem der bes­ten Wein­gü­ter Deutsch­lands. Sei­ne Ries­lin­ge sind ein­drucks­voll. Sie wer­den noch in alten Holz­fäs­sern ver­go­ren, ohne Reinzucht-, nur mit eige­nen Hefen. Sie kom­men aus Wein­ber­gen, die kom­plett auf Bio­dy­na­mie umge­stellt sind – immer­hin 84,5 Hekt­ar.

Ein kon­ser­va­ti­ves Vor­rei­ter­wein­gut also: das ein­zi­ge deut­sche Mit­glied von Bio­dy­vin, der renom­mier­ten Biodynamie-Vereinigung Frank­reichs. Ihr gehö­ren unter ande­rem Chapou­tier, Zind-Humbrecht, Krey­den­weiss, Pontet-Canet, Lef­lai­ve an – also die Crè­me de la Crè­me unse­res Nach­bar­lan­des. Ein­mal im Jahr kom­men all die­se Güter in Paris zusam­men und prä­sen­tie­ren ihre Wei­ne – auch Bürklin-Wolf. Der Andrang sei, erzähl­te mir Bet­ti­na Bürklin-von Gurad­ze, stark gewe­sen, das Inter­es­se an ihren Ries­lin­gen rie­sen­groß. Den­noch habe sie im letz­ten Jahr kei­ne ein­zi­ge Fla­sche nach Frank­reich ver­kauft.

Um die deut­sche Außen­han­dels­bi­lanz mache ich mir des­we­gen weni­ger Sor­gen. Aber mir fiel der Satz ein, den die Fran­zo­sen uns Deut­schen so gern und so süf­fi­sant unter die Nase rei­ben: „Wein­ken­ner zu wer­den ist schwer, aber es ist eine schö­ne Zeit.“ Die wür­de ich jetzt auch den Fran­zo­sen wün­schen.

Dies sind die aktu­el­len The­men, die Sie auf weinkenner.de fin­den:

Dies und vie­les mehr fin­den Sie in unse­rem Internet-Weinmagazin. Wein ist eine span­nen­de Sache. Besu­chen Sie uns doch mal wie­der.

Ihr Jens Priewe

Anzeige

Veranstaltungen

« Juli 2018 » loading...
MDMDFSS
25
26
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
23
24
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
Fr 20

Wine & Gourmet Taipeh

20. Juli - 22. Juli
Fr 20

Anzeige