Weinkenner-Newsletter vom 05.01.2012

Lie­be Wein­freun­de,

Beim Auf­räu­men mei­ner Fest­plat­te zum Jah­res­an­fang bin auf den Satz von Erich Käst­ner gesto­ßen: „Es gibt nichts Gutes, es sei denn, man tut es.“

Der Satz gefällt mir. Er reimt sich bril­li­ant und trifft voll ins Herz jener Kopf­men­schen, die so furcht­bar viel wis­sen, dass sie glau­ben, schon alles getan zu haben.

Die Fra­ge ist nur: Was kann man noch Gutes tun? Gespen­det habe ich mehr­fach. Die Strom­fres­ser in mei­nem Haus­halt sind eli­mi­niert. Das Auto las­se ich immer häu­fi­ger ste­hen und fah­re öffent­lich. Und mit dem Rau­chen habe ich schon vor 20 Jah­ren auf­ge­hört. Nur beim Trin­ken bestän­de theo­re­tisch noch Hand­lungs­be­darf. Doch das schwö­re ich: Den Wein wer­de ich nicht auch noch eli­mi­nie­ren, 2012 nicht und 2013 auch nicht. Das wäre des Guten zuviel, Herr Käst­ner!

Dies sind die aktu­el­len The­men, die Sie auf https://www.weinkenner.de fin­den:

Und noch vie­les mehr. Wir laden Sie ein, auch im neu­en Jahr bei uns hin­ein­zu­schau­en, wann immer Sie Lust auf Wein haben.

Ihr Jens Priewe

Anzeige

Veranstaltungen

« Juli 2018 » loading...
MDMDFSS
25
26
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
23
24
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
Fr 20

Wine & Gourmet Taipeh

20. Juli - 22. Juli
Fr 20

Anzeige