Kaypingers Whiskyblog

Sechs schottische Single Malts aus dem Jahr 1964 – inklusive Black Bowmore

Aus besonderem Anlass kommen heute in diesem Tasting ausschließlich schottische Single Malts aus dem Jahr 1964 ins Glas. Was für eine Vorfreude auf folgende Abfüllungen: Longmorn ~48y G&M von 2012, Longmorn 28y Ian MacLeod Chieftain's Choice von 1992, Glen Grant 25y Signatory VELIER Import von 1990, St. Magdalene 18y G&M Connoisseurs Choice brown label von 1982, Bowmore Black 42y von 2007 sowie Bowmore Bicentenary von 1979.

St. Magdalene 18y 64-82 G&M Connoisseurs Choice Brown label – 40%

93

Far­be: Altes Gold / Bern­stein
Nase: Alter Sher­ry mit einem süßen Mix aus Kakao, Rosi­nen, Oran­gen, Kaf­fee und Tabak. Tol­le Vanil­le­aro­men, mit Bal­sa­mi­co­creme und cre­mi­gem Scho­ko­la­den­pud­ding dumpf abge­run­det.  Unter­legt mit salzig-würzigen Kräu­tern und rau­chi­gem Malz.
Geschmack: Rund und super har­mo­nisch! Oran­gen, Tabak, Leder, Kräu­ter und süßer Honig. Weih­nacht­li­cher Brat­ap­fel mit Vanil­le, Zimt und Mar­zi­pan. Dazu  Noten von Minz­öl und Hus­ten­saft, Mar­me­la­de und alten Möbeln. Der  Geschmack ist ins­ge­samt eher dumpf gehal­ten mit einem unbe­schreib­lich volu­mi­nö­sen Mund­ge­fühl für 40%!
Finish: Mit­tel­lang – wie­der die dump­fe Kräu­ter­schie­ne mit Tabak, Leder, Oran­gen, Vanil­le und ein­set­zen­dem, toll ein­ge­bun­de­nem Holz.
Bemer­kung: Der genia­le Start im Geschmack mit 95 Punk­ten flacht nach hin­ten etwas ab (92 Punk­te) – erin­nert an alte Bow­mo­res und White Hor­se Blends aus den Fünf­zi­gern.
93 Punk­te (Nase: 93 / Geschmack: 93 / Finish: 92)


Bowmore 42y 64-07 OB Black Sherry casks 827btl – 40,5%

93

Far­be: Maha­go­ni mit leich­tem Rot­stich
Nase: In ers­ter Linie Wald­bee­ren, Oran­gen und Tabak. Dann kom­men Noten von Sera­no­schin­ken, Min­ze,  Leder und schwar­ze Frucht­mar­me­la­de (Holun­der, Wald- und Brom­bee­ren sowie Pflau­men) hin­zu. Meer­was­ser, Muscheln und Jod – sehr mari­tim.
Geschmack: Salzig-würzig, fett und inten­siv. Sher­ry, Oran­gen, Scho­ko­la­de, honig­un­ter­leg­te Kräu­ter­aro­men und zart bit­te­rer Holun­der­saft. Dann getrock­ne­te Tabak­blät­ter, Eichen­holz und Noten von Cherry-Cola hin zum Finish.
Finish: Lang und tro­cken – etwas hol­zig. Zitrus­früch­te und dun­kel­ro­te Kir­schen, Ing­wer getrock­ne­te Gar­ten­kräu­ter und Brenn­nes­sel­tee. Wie­der­auf­le­ben­de Aro­men von Wald­bee­ren,  Pflau­men­mus und schwer rau­chi­gen Tabakno­ten.
93 Punk­te (Nase: 94 / Geschmack: 92 / Finish: 93)


Bowmore 15y 64-79 OB Bicentenary ceramic jug - 43%Bowmore 15y 64-79 OB Bicentenary ceramic jug – 43%

95

Far­be: Blas­ser Bern­stein
Nase: Dump­fe, fruch­ti­ge Pflau­men­mar­me­la­de, gepaart mit Kräu­tern, Tabak, etwas Vanil­le und viel mari­ti­mem Cha­rak­ter. Harz, Hus­ten­saft, Tro­cken­früch­te und mit rau­chi­gem Malz abge­run­det. Eine genia­le Kom­bi­na­ti­on!
Geschmack: Mehr, als man sich je erwar­tet hät­te – cre­mig rund und har­mo­nisch bis ins letz­te Detail. Dunk­le Wald­bee­ren, Pflau­men, Holun­der­saft (alle mög­li­chen dunk­len Früch­te), ultra­wür­zig und sal­zig zusam­men­ge­führt. Mit Noten von aro­ma­ti­schem Tee mit Honig, Tabak­blät­tern, Humi­dor und Hus­ten­saft geht es hin ins Finish.
Finish: Lang –  mit tro­cke­nen Kräu­tern und Kumin, Holun­der, Tabak und Mus­kat. Beglei­tet von einer fruchtig-dunklen Note, die per­fekt ein­ge­bun­den ist.
Bemer­kung: Der Geschmack star­tet schon mega­fett, baut sich aber dann noch inten­si­ver auf – ein­fach geni­al! Was für ein Malt!
95 Punk­te (Nase: 94 / Geschmack: 96 / Finish: 95)


Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Anzeige

Veranstaltungen

« Juli 2018 » loading...
MDMDFSS
25
26
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
23
24
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
Fr 20

Wine & Gourmet Taipeh

20. Juli - 22. Juli
Fr 20

Anzeige