Schwedische VIVA WINE GROUP übernimmt Vicampo

Das schwe­di­sche Fami­li­en­un­ter­neh­men VIVA WINE GROUP hat den drit­ten Deut­schen Online-Weinhändler über­nom­men. Am 11. August wur­de bekannt, dass nun auch die Vicampo.de GmbH, an denen bis­lang das Fami­ly Office der Jägermeister-Familie und das Medi­en­un­ter­neh­men Bur­da mehr als 50% der Antei­le hiel­ten, Teil der VIVA Grup­pe wird.

Die Skan­di­na­vi­er hat­ten im Jahr 2018 bereits den Schritt auf den Deut­schen Markt gewagt, als sie Wine in Black auf­kauf­ten und dann kam im Jahr 2020 auch Vine­xus (inkl. eines gro­ßen Tochter-Unternehmens für Logis­tik) dazu. Mit der Über­nah­me von Vicam­po macht VIVA einen gro­ßen Schritt nach vorn: Vicam­po ist mit Blick auf die Mit­ar­bei­ter (ca. 200) in etwa drei­mal so groß wie Vine­xus und Wine in Black zusam­men.

Chris­ti­an Fri­cke, bis­he­ri­ger Geschäfts­füh­rer der VIVA eCOM Group, wird gemein­sam mit Max und Felix Gär­ter in Zukunft die Geschäfts­füh­rung der  Vicampo.de GmbH und der VIVA eCom Group. Vicampo-CTO Dani­el Nitz wird aus dem Unter­neh­men aus­schei­den.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben