Schnäppchen bei eBay: Hochgenuss für 2 Euro

eBay Screenshot
Mit Glück und ein bisschen Weinverstand kann man bei eBay durchaus fündig werden. Ulrich Sautter hat im Online-Auktionshaus einen Wein gefunden, den niemand wollte, den nur wenige kennen und der sich als echtes Schnäppchen entpuppte: eine 1988er Riserva Copertino. Viel Mut gehörte allerdings nicht dazu mitzubieten. Für einen Euro wurde sie angeboten, für zwei Euro zugeschlagen.

Mit Glück und ein biss­chen Wein­ver­stand kann man bei eBay durch­aus fün­dig wer­den. Ulrich Saut­ter hat im Online-Auktionshaus einen Wein gefun­den, den nie­mand woll­te, den nur weni­ge ken­nen und der sich als ech­tes Schnäpp­chen ent­pupp­te: eine 1988er Riser­va Coper­ti­no. Viel Mut gehör­te aller­dings nicht dazu mit­zu­bie­ten. Für einen Euro wur­de sie ange­bo­ten, für zwei Euro zuge­schla­gen.

eBay ScreenshoteBay ist eine Quel­le, zu der man beim Wein­kauf nicht vor­be­halt­los raten kann. 12 Fla­schen Scheu­re­be lieb­lich („neu­er, unbe­nutz­ter und unbe­schä­dig­ter Arti­kel“) zum Sofort-Kaufen-Preis für 34,95 Euro? Ach nö. Aber auch bei der Fla­sche Jahr­gang­scham­pa­gner, die für die Arti­kel­be­schrei­bung im pral­len Son­nen­schein abge­lich­tet wur­de, wür­de ich per­sön­lich nicht mit­bie­ten.

Ulrich Sautter mit seinem frisch ersteigerten WeinDoch mit ein klein wenig Glück und etwas Sach­kennt­nis kann man durch­aus Voll­tref­fer lan­den. Neu­lich fiel mein Auge zufäl­lig auf eine Fla­sche Coper­ti­no Riser­va, Jahr­gang 1988, die kurz vor Auk­ti­ons­en­de noch bei einem Euro stand.

Coper­ti­no ist ein Rot­wein aus der Negroamaro-Traube, gewach­sen in der süd­ita­lie­ni­schen Regi­on Apu­li­en. Ein Massenwein-Anbaugebiet, das für einen gro­ßen Teil der Wein­über­schüs­se Ita­li­ens ver­ant­wort­lich ist und nur einen Bruch­teil sei­ner Pro­duk­ti­on über­haupt in Fla­schen abfüllt. Und was in die Fla­sche kommt, ist fast immer ein­fa­cher Wein, zum schnel­len Kon­sum gemacht, für eine län­ge­re Lage­rung fast nie geeig­net.

Etikett 1988 Riserva CopertinoDoch es gibt Aus­nah­men. Die Genos­sen­schaft, aus der die ange­bo­te­ne Riser­va stamm­te, wur­de in den acht­zi­ger und neun­zi­ger Jah­ren von Seve­ri­no Garo­fa­no gelei­tet – einem Öno­lo­gen, der schon früh den Trend zur kel­ler­tech­ni­schen Gleich­ma­che­rei erkann­te und gegen­steu­er­te. Die Wei­ne der Can­ti­na Socia­le Coper­ti­no haben seit­her einen sehr guten Ruf.

Wäh­rend bekann­te Wei­ne bei eBay oft für Mond­prei­se zuge­schla­gen wer­den, die weit über dem Han­dels­preis lie­gen, inter­es­sier­te sich für die­sen Coper­ti­no nie­mand. Also bot ich mit, und erhielt den Zuschlag für 2 Euro. Zuzüg­lich Por­to kos­te­te mich das Expe­ri­ment 6,10 Euro – und damit weni­ger als der aktu­el­le Jahr­gang die­ses Weins (2004; 7,60 Euro bei www.garibaldi.de). Sehr viel Wein fürs Geld, wie sich nach dem Öff­nen der Fla­sche her­aus­stell­te: Dem Glas ent­ström­te ein rei­fes, ver­füh­re­risch kom­ple­xes Bukett von Eisen­kraut, medi­ter­ra­ner mac­chia und Süß­kir­sche. Am Gau­men ani­mier­te mich ein saf­ti­ger Trink­fluss dazu, immer noch­mal einen Schluck zu neh­men: mit fei­nem, per­fekt gereif­tem, grif­fi­gem Tan­nin, einer har­mo­nisch ein­ge­bun­de­nen Säu­re und tol­ler Län­ge.

Gera­de bei den weni­ger bekann­ten Her­künf­ten lohnt es sich also, hin und wie­der mal rein­zu­se­hen in die Ange­bo­te des Online-Auktionshauses. Natür­lich muss man es sport­lich sehen und auch mal einen Fehl­griff in Kauf neh­men. Doch in der Regel wird der Ein­satz von ein klein wenig Spiel­geld belohnt: mit Erkennt­nis­ge­winn auf jeden Fall, meist auch mit Genuss, und nicht zuletzt tut auch der Ent­de­cker­stolz das Sei­ne.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben