Shortnews Deutschland

Rutemöller trainiert deutsche Weinelf

Mit Erich Rutem­öl­ler, dem ehe­ma­li­gen Chef­aus­bil­der des Deut­schen Fuß­ball­bun­des, hat die deut­sche Wei­n­elf seit Anfang des Jah­res einen neu­en pro­mi­nen­ten Trai­ner. Nach­dem der bis­he­ri­ge Weinelf-Coach Lothar Böhm sei­ne Trai­ner­tä­tig­keit aus gesund­heit­li­chen Grün­den der­zeit ruhen las­sen muss, mach­te man sich bei der Wei­n­elf auf die Suche nach einem ähn­lich kom­pe­ten­ten Fuß­ball­fach­mann. „Mit Rutem­öl­ler haben wir ihn defi­ni­tiv gefun­den,“ freut sich Weinelf-Präsident Nor­bert Hei­ne über den neu­en Trai­ner. „In den ers­ten Gesprä­chen mit Herrn Rutem­öl­ler haben wir schnell gemerkt, dass wir ihn nicht nur als Fuß­ball­ex­per­te gewin­nen, son­dern auch unser Ver­ständ­nis von Wein­kul­tur mit ihm tei­len.“

Die Wei­n­elf besteht aus einem 25-Mann-Kader unter­schied­li­chen Alters. Er umfasst Win­zer (u.a. Armin Diel, Jochen Dreis­sig­acker, Mathi­as Mül­ler, Gun­ter Künst­ler, Tim Fröh­lich, Phil­ipp Witt­mann, Andre­as Stig­ler, Rowald Hepp, Joa­chim Heger), Wein­händ­ler (u.a. Ned­jel­ko Mrze­la, Niko Apitz), Wis­sen­schaft­ler (u.a. Hans-Reiner Schultz, Robert Lön­arz) und Jour­na­lis­ten (Rudolf Knoll, Stef­fen Maus, Micha­el Hor­ni­ckel). Trotz des leis­tungs­feind­li­chen Ver­eins­mot­tos („Elf Fla­schen müßt ihr sein“) wur­de das 7. Inter­na­tio­na­le Hal­len­mas­ter in der Kick­fa­brik in Nürn­berg zuletzt gewon­nen. Gespielt wird übri­gens nach den offi­zi­el­len FIFA-Regeln, doch mit einem Unter­schied: Es gibt eine 3. Halb­zeit – das obli­ga­to­ri­sche Bei­sam­men­sein mit einem Glas Wein.

Rutem­öl­ler selbst war schnell ange­tan von der Idee, Fuß­ball mit Genuss zu ver­bin­den und damit im Umfeld der Spie­le Geld für einen guten Zweck zu sam­meln: „Nach dem ers­ten gemein­sa­men Pro­be­trai­ning und dem anschlie­ßen­den Abend­essen im Guts­aus­schank eines Wein­guts war mei­ne Ent­schei­dung gefal­len. Ich will die Wei­n­elf ger­ne unter­stüt­zen, soweit mein Ter­min­ka­len­der es zulässt. Ich freue mich auf die Auf­ga­be und wer­de, in der bei der Wei­n­elf obli­ga­to­ri­schen „drit­ten Halb­zeit“, selbst noch eini­ges ler­nen kön­nen.“

Rutem­öl­ler arbei­tet ehren­amt­lich. Unter­stützt wird er von Weinelf-Torhüter Jür­gen Fla­dung, der bis­her als Inte­rims­coach fun­gier­te. Fla­dung ist als ehe­ma­li­ger Regio­nal­li­ga­tor­wart des SV Wehen und jet­zi­ger Vize­prä­si­dent des Dritt­li­gis­ten aus der hes­si­schen Lan­des­haupt­stadt eben­falls kein unbe­schrie­be­nes Blatt.

Der West­fa­le Rutem­öl­ler, Jahr­gang 1945, ist Mit­glied im Auf­sich­strat des Bon­ner SC, einem der Ver­ei­ne, die er als Trai­ner ken­nen lern­te. Außer­dem ist er für den Fuß­ball­welt­ver­band FIFA und die UEFA, der euro­päi­sche Fuß­ball­ver­band, tätig und lei­tet welt­weit Aus­bil­dungs­kur­se. 1994 been­de­te Rutem­öl­ler sei­ne Kar­rie­re als Ver­eins­trai­ner nach Sta­tio­nen beim 1. FC Köln, beim Bon­ner SC und bei Han­sa Ros­tock und star­te­te sei­ne Tätig­keit beim Deut­schen Fuß­ball­bund, wo er unter den Chef­trai­nern Erich Rib­beck, Ber­ti Vogts und Rudi Völ­ler als Co-Trainer der Natio­nal­mann­schaft in über 80 Län­der­spie­len auf der Trai­ner­bank saß.

Von 2003 bis 2007 war Rutem­öl­ler Chef­trai­ner der U20-Auswahl des DFB und in den Jah­ren 2000 bis 2008 ver­ant­wor­te­te er als Chef­aus­bil­der die Trai­ner­aus­bil­dung beim DFB. Nach 2008 unter­stütz­te Rutem­öl­ler den ira­ni­schen Fuß­ball­ver­band wäh­rend der Qua­li­fi­ka­ti­on zur Welt­meis­ter­schaft in Süd­afri­ka.

Der Spiel­plan für das Jahr 2012 hat eini­ge High­lights zu bie­ten. So spie­len die Wein-Kicker u.a. im April gegen eine Gas­tro­no­me­n­mann­schaft auf Sylt. Im Juni steht eine Rei­se nach Por­to zum Haupt­spon­sor, dem Kor­ken­pro­du­zent M.A. Sil­va, auf dem Pro­gramm. Anfang Mai tritt die Wei­n­elf in Öster­reich bei der zwei­ten Euro­pa­meis­ter­schaft der Wein-Teams an. Im Bur­gen­land war­ten wie­der Geg­ner aus Ita­li­en, Öster­reich, Ungarn, der Schweiz und Slo­we­ni­en. Damit das Jahr auch aus sport­li­cher Sicht ein Erfolg wird, ruft Trai­ner Rutem­öl­ler sein Team im März zum Trai­nings­la­ger­wo­chen­en­de in der Sport­schu­le Edenkoben zusam­men. Dort wird dann an der Tak­tik gefeilt. Die Wei­n­elf hat neu­er­dings auch eine eige­ne Web­site: www.weinelf-deutschland.de

 

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Anzeige

Veranstaltungen

« Juni 2018 » loading...
MDMDFSS
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
14
20
21
22
23
24
25
26
1
Mi 27

Leipziger Weinfest

27. Juni - 1. Juli
Fr 29
Fr 29
Fr 29

Weinfest in Senheim

29. Juni - 2. Juli

Anzeige