Glögg / Schwedischer Glühwein klassisch

Helena Wahlman | imagebank.sweden.se
Ergibt

Zuta­ten

 0,75 L Rot­wein
 120 ml Rum
 100 g (brau­nen) Zucker
 100 g Rosi­nen
 50 g geschäl­te Man­deln oder Man­del­stif­te
 20 g fri­schen Ing­wer
 2 Zimt­stan­gen
 1 Oran­ge (Bio)
 1 TL Nel­ken
 1 TL Kar­da­mom

Zube­rei­tung

1

Zuerst die Oran­ge heiß abspü­len und die Scha­le in einen ent­spre­chend gro­ßen Koch­topf rei­ben. Anschlie­ßend die Oran­ge in Schei­ben schnei­den und 3-4 Schei­ben in den Topf geben.

2

200 ml Was­ser, Zimt­stan­gen, Nel­ken, Kar­da­mom, Zucker und den in Schei­ben geschnit­te­nen Ing­wer in den Topf geben und lang­sam zum Kochen brin­gen.

3

Sobald der Topfin­halt auf­ge­kocht ist, den gesam­ten Rot­wein hin­zu­fü­gen und alles gut umrüh­ren. Bei mitt­le­rer Hit­ze und abge­deck­tem Kopf 45 Minu­ten köcheln las­sen. Zwi­schen­durch immer wie­der mit einem Holz­löf­fel umrüh­ren.

4

Nach 45 Minu­ten den Rum hin­zu­ge­ben, alles kräf­tig umrüh­ren und den Glögg wei­te­re 15 Minu­ten zie­hen las­sen. (Je län­ger der Glögg jetzt zieht, des­to aro­ma­ti­scher und inten­si­ver wird er)

5

Zu einem ech­ten Glögg gehört, dass Man­deln und Rosi­nen in Tas­sen ver­teilt und dann mit dem hei­ßen Glögg über­gos­sen wer­den.

Zutaten

 0,75 L Rot­wein
 120 ml Rum
 100 g (brau­nen) Zucker
 100 g Rosi­nen
 50 g geschäl­te Man­deln oder Man­del­stif­te
 20 g fri­schen Ing­wer
 2 Zimt­stan­gen
 1 Oran­ge (Bio)
 1 TL Nel­ken
 1 TL Kar­da­mom

Anweisungen

1

Zuerst die Oran­ge heiß abspü­len und die Scha­le in einen ent­spre­chend gro­ßen Koch­topf rei­ben. Anschlie­ßend die Oran­ge in Schei­ben schnei­den und 3-4 Schei­ben in den Topf geben.

2

200 ml Was­ser, Zimt­stan­gen, Nel­ken, Kar­da­mom, Zucker und den in Schei­ben geschnit­te­nen Ing­wer in den Topf geben und lang­sam zum Kochen brin­gen.

3

Sobald der Topfin­halt auf­ge­kocht ist, den gesam­ten Rot­wein hin­zu­fü­gen und alles gut umrüh­ren. Bei mitt­le­rer Hit­ze und abge­deck­tem Kopf 45 Minu­ten köcheln las­sen. Zwi­schen­durch immer wie­der mit einem Holz­löf­fel umrüh­ren.

4

Nach 45 Minu­ten den Rum hin­zu­ge­ben, alles kräf­tig umrüh­ren und den Glögg wei­te­re 15 Minu­ten zie­hen las­sen. (Je län­ger der Glögg jetzt zieht, des­to aro­ma­ti­scher und inten­si­ver wird er)

5

Zu einem ech­ten Glögg gehört, dass Man­deln und Rosi­nen in Tas­sen ver­teilt und dann mit dem hei­ßen Glögg über­gos­sen wer­den.

Glögg / Schwe­di­scher Glüh­wein klas­sisch
Über den Autor

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben