Kaypingers Whiskyblog

Port Charlotte, die Zweite – Valinch Cuan-Àrd vs. Port Sgioba Cask 826

Udo & Rainer Kaypinger
In der vergangenen Woche hatten wir bereits Port Charlotte vom SSMC im Glas. Diese beiden hier passen als Ergänzung perfekt dazu: einmal der Port Charlotte 10y 05-15 OB Valinch Cuan-Àrd Grenache Blanc #1615 mit 58,6% und zum anderen der Port Charlotte 08y 01-10 OB Port Sgioba Sherry Hogshead Cask 826 mit 66%.

In der ver­gan­ge­nen Woche hat­ten wir bereits Port Char­lot­te vom SSMC im Glas. Die­se bei­den Ori­gi­nal­ab­fül­lun­gen hier pas­sen als Ergän­zung per­fekt dazu: ein­mal der zehn­jäh­ri­ge Valinch Cuan-Àrd Grenache Blanc Cask 1615 mit 58,6% von 2015 und zum ande­ren der acht­jäh­ri­ge Port Sgio­ba Sher­ry Hogshead Cask 826 mit 66% aus dem Jahr 2010.


Tasting Notes


Port Charlotte 10y 05-15 OB Valinch Cuan-Àrd Grenache Blanc #1615 432btl - 58,6%Port Charlotte 10y 05-15 OB Valinch Cuan-Àrd Grenache Blanc #1615 432btl – 58,6%
89

Far­be: Altes Gold / Bern­stein
Nase: Rauch­ge­la­de­ne Kara­mellbon­bons mit süßem Honig, roten Bee­ren, Trau­ben, Tabak, kal­ter Asche, Koh­le und Torf. Im Hin­ter­grund her­be Oran­gen­scha­len mit einem Hauch von Leder und Holz.
Geschmack: Fett und cre­mig, mit schwe­ren, öli­gen Rauch­no­ten. Sehr süß mit viel zähem Honig, Pfef­fer, sal­zi­ger Oran­ge, Leder, Torf, her­ben Kräu­tern und Noten von Holz­rin­de.
Finish: Recht lang – mit Noten von kal­ter Asche, Koh­le, Torf, Räu­cher­häus­chen, fader Oran­ge, Holz und Leder. Aber auch die Süße bleibt im Abgang größ­ten­teils erhal­ten.
89 Punk­te (Nase: 88 / Geschmack: 89 / Finish: 90)


Port Charlotte 08y 01-10 OB Port Sgioba Sherry Hogshead Cask 826 286btl - 66%Port Charlotte 08y 01-10 OB Port Sgioba Sherry Hogshead Cask 826 286btl – 66%
93

Far­be: Amon­til­la­do Sher­ry
Nase: Der Start beginnt mit ste­chen­dem Alko­hol, viel Salz und Chi­li­schär­fe. Dann folgt Oran­ge, tor­fi­ger Rauch, Leder und viel Mine­ra­li­tät (Kies, Stei­ne, Quarz und Sand­strand), aber auch Tabak­blät­ter, Zedern­holz und ein­ge­leg­te rote Früch­te. Nach eini­ger Zeit ver­fliegt die ste­chen­de Schär­fe etwas, und die Nase wird noch aus­ge­wo­ge­ner. Zar­te „far­my notes“ ent­wi­ckeln sich im Glas.
Geschmack: Wuch­tig, cre­mig und sehr gehalt­voll. Eine mäch­ti­ge rauch­ge­la­de­ne Wür­ze mit allem, was dazu gehört, steht auf der Zun­ge. Holz, Nüs­se, Sher­ry, Früch­te, Leder, Torf, Grape­fruit und Min­ze. Die 66% las­sen den Aro­men viel Spiel­raum!
Finish: Sehr lang – anfangs auf glei­cher Basis wie der Geschmack, dann mit zuneh­men­den Holz­ein­fluss und leicht abneh­men­dem Sher­ry. Scho­ko­la­de, rau­chi­ger Torf und ein ele­gan­ter Frucht­ton blei­ben zurück.
Bemer­kung: Die Nase star­te­te zuerst etwas schwä­cher (punk­te­tech­nisch), erreicht aber spä­ter den­noch 93 Punk­te!
93 Punk­te (Nase: 93 / Geschmack: 93 / Finish: 92)


Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Anzeige

Veranstaltungen

« Juni 2018 » loading...
MDMDFSS
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
14
20
21
22
23
24
25
26
1
Mi 27

Leipziger Weinfest

27. Juni - 1. Juli
Fr 29
Fr 29
Fr 29

Weinfest in Senheim

29. Juni - 2. Juli

Anzeige