Degustationen Italien

Podere Il Carnasciale: 14 Jahrgänge Il Caberlot

Podere Il Carnasciale
Der Caberlot ist ein Luxuswein: anspruchsvoll, verschwenderisch, teuer und nur in Magnumflaschen erhältlich. Er kommt aus der Toskana und ist so rar, dass die Flaschen nur einzeln in der Holzkiste verkauft werden. Jens Priewe hat 14 Jahrgänge verkostet und beglückwünscht jeden, der ein Fläschlein von diesem Spitzengewächs im Keller hat.

Der Caber­lot ist ein Luxus­wein: anspruchs­voll, ver­schwen­de­risch, teu­er und nur in Magn­um­fla­schen erhält­lich. Er kommt aus der Tos­ka­na und ist so rar, dass die Fla­schen nur ein­zeln in der Holz­kis­te ver­kauft wer­den. Jens Priewe hat 14 Jahr­gän­ge ver­kos­tet und beglück­wünscht jeden, der ein Fläsch­lein von die­sem Spit­zen­ge­wächs im Kel­ler hat.


alle Degus­ta­ti­ons­no­ti­zen auf Sei­te 4


Podere Il CarnascialeDer Caber­lot ist ein dich­ter, dunk­ler Rot­wein mit rei­chem Aro­men­spek­trum und wei­chem, ele­gan­ten Tan­nin. Er wächst in der Tos­ka­na, hat aber mit Chi­an­ti clas­si­co oder Bru­nel­lo di Mon­tal­ci­no nichts gemein. Das Wein­gut, das ihn pro­du­ziert, heißt Il Car­na­scia­le und liegt in der Gemein­de Mer­ca­ta­le im Arno­tal: also inner­halb des Chi­an­ti, aber außer­halb des Chi­an­ti clas­si­co. Die Böden sind die glei­chen wie im Chi­an­ti clas­si­co, die Höhe der Wein­ber­ge (420 Meter) und das Kli­ma sind ähn­lich. Nur die Reb­sor­te ist anders – anders als alles, was in der Tos­ka­na und im Rest der Welt ange­baut wird.

Der Caber­lot ist einer der gro­ßen Rot­wei­ne der Tos­ka­na. Dass er so wenig bekannt ist, hat mit der Knapp­heit und sei­nem Preis zu tun. Es gibt nur rund 2800 Magn­um­fla­schen von ihm (plus eini­ge Dop­pel­ma­gnum). Sie kos­ten rund 230 Euro pro Stück. Ein Luxus­wein also, der nur in der Sterne-Gastronomie und bei ein paar aus­ge­such­ten Wein­hand­lun­gen erhält­lich ist (www.superiore.de).

Hohe Anerkennung der Weinkritiker

14 Flaschen des Caberlot im Königshof in MünchenWäre der Caber­lot nicht von so außer­ge­wöhn­li­cher Fein­heit, die an Qua­li­tät und Typi­zi­tät so vie­les über­steigt, was in der Tos­ka­na pro­du­ziert wird, könn­te man den Wein wie einen der zahl­lo­sen Super­tu­scans abha­ken, die den Markt über­schwem­men.

Die­ter Braatz vom FEINSCHMECKER erin­ner­te er „nicht nur mit sei­nen Gewürz- und Kräu­ter­no­ten an die Stars aus dem Pome­rol“.

Flo­ri­an Hol­zer, ein erfah­re­ner öster­rei­chi­scher Wein­jour­na­list, hat der „kardamon-weihrauch-würzige Geschmack“ begeis­tert, so dass er ihn kühn mit Valand­raut, Tert­re Rote­bo­ef und Le Pin ver­glich.

Für den Gui­da Espres­so, einen der drei wich­tigs­ten Wein­füh­rer Ita­li­ens, war der 2000er Caber­lot gar der bes­te ita­lie­ni­sche Wein über­haupt mit 20/20 Punk­ten.

Im Gam­be­ro Ros­so, dem ande­ren Wein­füh­rer, bekommt er immer­hin jedes zwei­te Jahr die Höchst­wer­tung mit drei Glä­sern und wird blu­mig beschrie­ben: „unglaub­lich viel­fäl­tig in sei­nem Bou­quet, in dem er einen Bogen von bal­sa­mi­schen und Men­thol­no­ten bis hin zu kom­ple­xen Aro­men wie Scho­ko­la­de und Gewür­zen spannt, stets beglei­tet von einem Hin­ter­grund­rau­schen aus Wald­bee­ren und einem leicht vege­ta­bi­len Ein­schlag …“ Und so wei­ter.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Anzeige

Veranstaltungen

« Juli 2018 » loading...
MDMDFSS
25
26
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
23
24
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
Fr 20

Wine & Gourmet Taipeh

20. Juli - 22. Juli
Fr 20

Anzeige