Shortnews Spanien

Pancho Campo kein Master of Wine mehr

Robert Par­kers gefeu­er­ter Spanien-Mitarbeiter Fran­cisco Arman­do Cam­po Car­rasco, genannt Pan­cho Cam­po, hat auf sei­nen Titel Mas­ter of Wine ver­zich­tet. Seit Mona­ten kur­sier­ten Gerüch­te, dass er den Titel nicht recht­mä­ßig erwor­ben haben könn­te. Außer­dem wird ihm vor­ge­wor­fen, für Besu­che von Par­kers Spanien-Tester Jay Mil­ler bis zu 20.000 Euro von Wein­gü­tern bzw. Regio­nen gefor­dert zu haben.

Das Lon­do­ner Insti­tu­te of Mas­ters of Wine (IMW) hat­te dar­auf­hin eine Unter­su­chung ein­ge­lei­tet. Ges­tern wur­de vom IMW in knap­per Form mit­ge­teilt, dass die Unter­su­chung nach dem frei­wil­li­gen Ver­zicht Pan­cho Cam­pos auf den Titel ein­ge­stellt wür­de: „In Anbe­tracht des Rück­tritts von Pan­cho Cam­po vom Insti­tu­te of Mas­ters of Wine wer­den die Unter­su­chun­gen gegen ihn wegen Bruchs des Ver­hal­tens­co­de­xes des Insti­tuts ein­ge­stellt.“

 

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Anzeige

Veranstaltungen

« Juli 2018 » loading...
MDMDFSS
25
26
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
23
24
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
Fr 20

Wine & Gourmet Taipeh

20. Juli - 22. Juli
Fr 20

Anzeige