Kaypingers Whiskyblog

Octomore 10 – 2012 First Limited Release 80,5ppm, 50.0%

Udo & Rainer Kaypinger
Nun ist er endlich da und wahrscheinlich auch schnell wieder ausverkauft, der erste zehnjährige Octomore. Der Kultwhisky aus dem Bourbonfass, diesmal in limitierter Auflage von 6.000 Flaschen weltweit, wird seit Dezember 2012 zu einem Preis zwischen 200 und 300 Euro angeboten.

Nun ist er end­lich da und wahr­schein­lich auch schnell wie­der aus­ver­kauft, der ers­te zehn­jäh­ri­ge Octo­mo­re. Der Kult­whis­ky aus dem Bour­bon­fass, dies­mal in limi­tier­ter Auf­la­ge von 6.000 Fla­schen welt­weit, wird seit Dezem­ber 2012 zu einem Preis zwi­schen 200 und 300 Euro ange­bo­ten.

Der Name Octo­mo­re bedeu­tet „Lar­ge Eight“, also das gro­ße Ach­tel (octo = latei­nisch für „acht“). Unweit von der Bruichladdich-Destillerie befin­det sich die Octomore-Farm mit acht klei­ne­ren bäu­er­li­chen Anwe­sen. Der Name kam durch die Zer­le­gung eines alten Islay-Anwesens in die­se acht Tei­le zustan­de.

Die Farm gehört heu­te dem Paten des Octo­mo­re, James Brown. Die alte Bren­ne­rei, die sich auf dem Hof befand, wird heu­te als Feri­en­haus genutzt. Die tor­figs­ten Whis­kys der Welt wer­den zwar in der Destil­le­rie Bruichlad­dich pro­du­ziert, doch gela­gert wird der Octo­mo­re wei­ter­hin auf der alten Farm. Die­se Abfül­lung mit dem Destil­lat aus dem Ent­ste­hungs­jahr 2002 wur­de erst­mals mit 80,5ppm „ange­rei­chert“, bevor der Phe­n­ol­ge­halt der wei­te­ren Ver­sio­nen ste­tig bis auf 169ppm auf­ge­stockt wur­de. Auch hier wie­der ver­tre­ten: die Zahl „Acht“ (80,5ppm)!

Die Notes zum Vor­gän­ger des Octo­mo­re 10 Year, dem Octo­mo­re 5_169 mit 169ppm, fin­den sie hier.

Tasting Notes


Octomore 10 – 2012 First Limited Release 80,5ppm, 50.0%

88

Far­be: Son­nen­licht
Nase: Frisch und gerad­li­nig. Süße Malz- und tro­cke­ne Ginaro­men mit Torf und Asche. Dazu Limet­ten, Grape­fruit, geras­pel­te Zitro­nen­scha­len, Avo­ca­dos und grü­ne Sta­chel­bee­ren.
Geschmack: Wie­der die fri­schen grü­nen Noten wie in der Nase – nur jetzt mit viel mehr tor­fi­gem Rauch, gemah­le­nem schwar­zen Pfef­fer und Honig. Der Über­gang zum Finish wird etwas bit­ter mit Aro­men von Wach­hol­der­bee­ren und unrei­fen Wal­nüs­sen.
Abgang: Lang! Zitro­ne und wie­der leicht bit­te­re Noten von grü­nen Nüs­sen. Am Ende bleibt nur noch eine geball­te Tor­f­la­dung zurück.
Bemer­kung: Mit zehn Jah­ren nicht unbe­dingt bes­ser als die Vorgänger-Versionen mit fünf bis sechs Jah­ren! Geht man davon aus, dass es nicht bei der First Limi­ted Release blei­ben wird, so könn­te die­se Abfül­lung, trotz des stol­zen Prei­ses, für die Whis­ky­kol­lek­ti­on geeig­net sein.
88 Punk­te (Nase: 89 / Geschmack: 88 / Abgang: 87)


Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Anzeige

Veranstaltungen

« Juni 2018 » loading...
MDMDFSS
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
14
20
21
22
23
24
25
26
1
Mi 27

Leipziger Weinfest

27. Juni - 1. Juli
Fr 29
Fr 29
Fr 29

Weinfest in Senheim

29. Juni - 2. Juli

Anzeige